Neuer CLC auf künftiger A-Klasse-Basis kommt

Entsteht auf Basis der neuen A-Klasse – Der viertürige CLC kommt 2013 und kann Gene des CLS nicht verheimlichen. AUTO BILD/Larson

Viertürer-Coupé von Mercedes ab 2013 bei den Händlern

Den Mercedes CLS wird es künftig auch in klein geben. Mercedes bringt auf Basis der neuen frontgetriebenen A-Klasse ein viertüriges Coupé. Das berichtet AUTO BILD in der am Freitag erscheinenden Ausgabe (Heft 7; Erscheinungstermin 18. Februar). Der CLC, so der Name des Viertürers, kommt 2013 auf den Markt und tritt gegen die geplante viertürige Audi A3-Limousine und den BMW 1er GT an – beide ebenfalls mit Frontantrieb…

Mit dem heutigen CLC, der von Mercedes einst als Sportcoupé lanciert wurde, wird der neue Viertürer-CLC nicht viel gemeinsam haben. Der neue CLC besitzt die Proportionen vom großen CLS. Er bekommt keine Heckklappe, sondern einen klassischen Kofferraumdeckel. Der Wagen mit der Baunummer W 117 soll nicht nur als Coupé mit 450 Liter großem Kofferraum angeboten werden, sondern auch als Shooting Brake mit einer
besonders sportlichen Dachlinie. Unter der Haube arbeiten wahlweise ein
1,4-Liter-Benziner mit 100/ 136 PS oder ein 122 PS starker 1,6-Liter-Diesel – beide Aggregate werden nach Mercedes-Vorgaben bei Renault gebaut. Die stärkeren Motoren bis 272 PS in der AMG-Version stammen aus der C-Klasse, der 204-PS-Diesel soll mit nur 4,9 Litern auskommen. Als Hybridantrieb ist spätestens für 2013 eine Kombination aus Smart-Dreizylinder – oder kleinem Vierzylinder – mit einem rund 70 PS starken
Elektromotor geplant.

Anzeige

Die neue, modular aufgebaute Frontantriebs-Architektur (MFA), auf der die künftige A-Klasse und somit auch der CLC basieren, soll von den beiden Technikpartnern Renault und Nissan genutzt werden. Mögliches Ziel: rund 3,5 Millionen Fahrzeuge nach MFA-Muster – bei solchen Stückzahlen hätten sich der Aufwand und der Wechsel auf Vorderradantrieb gelohnt. [autobild]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.