F1 – die Reifen für die kommenden Rennen

Vor der traditionellen Sommerpause warten noch drei Rennen auf die Formel 1-Teams: England am kommenden Wochenende, Deutschland und Ungarn. Für die letzten zwei hat Pirelli nun die  Reifennominierungen veröffentlicht. Zu beiden Rennen werden der softe P Zero Yellow und der Medium-Slick P Zero White geliefert.

Der Große Preis von Deutschland wird in diesem Jahr in Hockenheim ausgetragen. Neben Bahrain und den USA gehört der Kurs zu den Formel 1-Strecken, auf denen Pirelli noch keine Rennen gefahren ist.
Die Erfahrungen, die Pirelli im Rahmen der GP3 auf dem Hockenheimring sammeln konnte, und Computer-Simulationen lassen darauf schließen, dass die Kombination aus soften und Medium-Reifen die beste Kombination ist, um die breit gefächerten Anforderungen in Deutschland zu erfüllen: mehrere schnelle Abschnitte sowie langsamere und technisch anspruchsvolle Kurven.

Anzeige

Der Hungaroring ist im Vergleich zur deutschen Rennstrecke enger und wendiger. Und er bietet weniger Grip. Da Ungarn normalerweise mit sehr hohen Temperaturen aufwartet, passen auch hier der P Zero Yellow und der P Zero White.
Entsprechend den Regeln der Saison 2012 erhält jedes Team pro Rennwochenende unter normalen Umständen sechs Reifensätze der härteren und fünf Sätze der weicheren Mischung. Diese können ab dem freien Training am Freitag frei eingeteilt werden. Außerdem hat Pirelli den Intermediate Cinturato Green sowie den Regenreifen Cinturato Blue im Gepäck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.