Bentley Continental GT3 Rennwagen

Erster Bentley GT3 Rennwagen seit 10 Jahren kommt

Anzeige
Bentley Continental GT3 Rennwagen
Bentley Continental GT3 Rennwagen Chassis

Bentley und Rennwagen ein Widerspruch in sich? So schien es lange Zeit für die Marke mit dem “angestaubten” Image. Aber Bentley versucht seit einiger Zeit vom Opa-Aristokraten Touch zumindest teilweise wegzukommen. So wurde ein Bentley GT3 Rennwagen Konzept auf dem Pariser Autosalon 2012 zumindest einmal vorgestellt. Gehört hat man seither nichts mehr davon. Aber “im stillen Kämmerlein” hat ein eigens zusammengestelltes Team von Bentley Ingenieuren an der Entwicklung des Continental GT3 gearbeitet, um die allseits ersehnte Rückkehr von Bentley in den Motorsport Realität werden zu lassen.

Angetrieben wird der GT3 von einer für den Rennsport optimierten Version des 4,0-Liter V8-Twinturbos von Bentley, dessen Kraft über ein sequentielles Sechsgang-Motorsportgetriebe auf die Straße gelangt. Das Fahrwerk verfügt über Aufhängungen mit Doppel-Querlenkern, vierfach verstellbaren Dämpfern und Rennbremsen. Im Vergleich zum Continental GT wurde eine Gewichtsersparnis von über 1.000 kg realisiert. Diese basiert vor allem auf dem Ausbau von Ausstattungselementen und Teilen, darunter die Scheiben mit Doppelverglasung, über 50 elektronische Steuergeräte (ECUs) und das umfangreiche Elektroniksystem. Die aufwändig gearbeiteten Türen des Continental GT wurden durch Rennsportversionen ersetzt, deren Gewicht nur 12 % der Originaltüren beträgt.

Die Form des Straßenmodells bleibt erhalten, da die Karosserie beinahe unverändert eingesetzt wird. Türen, Kofferraumdeckel und Motorhaube werden allerdings per Hand aus Carbonfasern gefertigt. Die Karosserie ist mit einem speziellen Überrollkäfig ausgestattet, der den Regularien der FIA entspricht und für eine mehr als doppelt so hohe Steifigkeit sorgt. Die Rennsitze aus Carbon haben einen Bezug erhalten, der ebenso wie das Rennlenkrad und die Türschlaufen von den Handwerkern in Crewe mit demselben Aufwand vernäht wurden wie beim Continental GT Straßenmodell.

Der Continental GT3 soll in Kürze sein Testprogramm in Vorbereitung auf die Rennstreckenpremiere beginnen und man kann sagen was man will – Mut haben sie bei Bentley, auf diese Art zu versuchen eine jüngere Zielgruppe zu erreichen. Und nicht nur die UHUs, sondern bestimmt auch die U-30 Generation  würde dieses Auto sicher gerne mal driften lassen. (Fotos: Bentley)

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.