Suzuki GSX R1000R

Zum Herbrennen – die neue Suzuki GSX-R1000/R

Anzeige

Die rassig-schöne Suzi ist wieder da! Und sportlicher denn je. Dafür sorgen 202PS. Suzuki zeigt auf der Intermot in Köln als Weltpremiere die neue Suzuki GSX-R1000/R. Die Pferdchen sind das Resultat von variablen Ventilsteuerzeiten, einer Ventilbetätigung über Schlepphebel, einer neuen Einspritzanlage Suzuki Top Feed Injector sowie einer Klappensteuerung in der Auspuffanlage.

Suzuki GSX R1000R Der Suzuki Drive Mode Selector S-DMS mit drei verschiedenen Fahrprogrammen stellt verschiedene Mappings mit drei unterschiedlichen Motorcharakteristiken bereit. Die 10-stufige Traktionskontrolle Motion Track TCS erlaubt eine Anpassung der Regelung an verschiedene Fahrbahnzustände und äußere Bedingungen.

Gebremst wird die neue Suzuki GSX-R1000/R mittels einer Bremsanlage mit Brembo Bremssätteln und zwei 320mm Scheiben an der Front, sowie einer 220mm Scheibe am Hinterrad. Unterstützt wird der Fahrer dabei vom Anti-Blockier-System Suzuki Motion Track Brake, welches nicht nur Daten aus drei verschiedenen Bewegungsachsen verarbeitet, sondern auch beim Bremsen in Schräglage perfekt funktioniert.

Zudem unterstützt das Motion Track Brake System harte Bremsmanöver auf der Rennstrecke, indem es das Hinterrad auch auf Bergabstücken an zu hohem Aufsteigen hindert.

Suzuki GSX R1000RUm das Handling der neuen GSX-R1000/R zu optimieren, wurde die Chassis Geometrie mit einem neuen Rahmen und einer neuen Schwinge umfangreich überarbeitet, zudem steht der Motor im Vergleich zur Vorgängerversion steiler im Rahmen und erlaubt durch seine kompakteren Abmessungen mehr Spielraum bei der optimalen Positionierung des Schwerpunkts. Der elektronisch gesteuerte Lenkungsdämpfer arbeitet geschwindigkeitsabhängig.

Das Fahrwerk kommt von Showa und bietet schon in der Standardversion mit der Showa BPF Gabel und dem Showa Stoßdämpfer eine gute Performance. In der Suzuki GSX-R1000R wird mit der Showa Balance Free Front Fork BFF und dem Showa Balance Free Rear Cushion lite Stoßdämpfer ein absolutes Highend Fahrwerk verbaut, welches vor allem auf der Rennstrecke mit nochmals präziserem Ansprechverhalten und gesteigerter Standfestigkeit glänzt.

Anzeige

Suzuki GSX R1000RDie limitierte R-Version Suzuki GSX-R1000R wird zudem zusätzlich mit einer elektronischen Launch Control, sowie einem Quickshift-System ausgestattet sein. Ferner ist sie mit LED Positionslichtern und einer Ultraleicht-Batterie ausgestattet. Das exklusive LCD Multifunktionsinstrument der R-Version leuchtet auf schwarzem Hintergrund.

Die Suzuki GSX-R1000 kommt in den Farben Metallic Triton Blue, Pearl Mira Red und Metallic Mat Black No. 2. Die R-Version wird in Metallic Triton Blue oder Glass Sparkle Black verfügbar sein. Preise sind noch nicht bekannt. (Fotos: Suzuki/np)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.