Porsche Cayenne Coupé

Mehr Sport: Porsche Cayenne Coupé

Anzeige

Der Porsche Cayenne ist ein Bestseller. Und was macht man mit einem Auto, dass sich super verkauft? Man stellt ihm ein Schwestermodell zur Seite. Nach der Verwandlung kommt das Porsche Cayenne Coupé dabei heraus. Natürlich mit eigenständiger Heckpartie, einem adaptiven Heckspoiler, Einzelsitz-Charakteristik im Fond und zwei verschiedenen Dachkonzepten – ein serienmäßiges Panorama-Festglasdach sowie ein optionales Carbondach.

Frontscheibe und A-Säule stehen aufgrund der um 20 Millimeter abgesenkten Dachkante flacher als beim Cayenne. Die neu gestalteten hinteren Türen und Kotflügel verbreitern die Schultern des Fahrzeugs um 18 Millimeter.

Serienmäßig verfügt das neue Cayenne Coupé über ein großes Panorama-Festglasdach. Optional ist für das Coupé auf Wunsch ein konturiertes Carbondach verfügbar. Das Carbondach ist Bestandteil eines von drei Leichtbau Sport-Paketen. Diese Pakete umfassen darüber hinaus das Sport Design-Paket und neue, gewichtsreduzierte 22 Zoll große GT Design-Räder, Sitzmittelbahnen in Stoff mit klassischem Karomuster sowie Carbon- und Alcantara-Akzente im Interieur. Beim Cayenne Turbo Coupé gehört zudem eine Sportabgasanlage zum Paket-Umfang.

Vorne bieten die neuen achtfach elektrisch verstellbaren Sportsitze mit integrierten Kopfstützen Seitenhalt. Im Fond verfügt das Coupé serienmäßig über eine Rückbank mit Einzelsitz-Charakteristik.

Die Passagiere sitzen hinten 30 Millimeter tiefer als im Cayenne. Dies führt zu einer komfortablen Kopffreiheit bei gleichzeitig sportlich abgesenkter Silhouette. Das Kofferraumvolumen beträgt 625 Liter und wächst bei umgeklappten Rücksitzen auf 1.540 Liter (Cayenne Turbo Coupé: 600 bis 1.510 Liter).

Zur Markteinführung sind zwei Motorisierungen erhältlich: Das Cayenne Coupé mit Sechszylinder-Turbomotor und drei Litern Hubraum leistet 250 kW (340 PS) und entwickelt ein maximales Drehmoment von 450 Nm. Der Standardsprint von null auf 100 km/h ist mit dem serienmäßigen Sport Chrono-Paket nach 6,0 Sekunden erledigt.

Anzeige

Mit den optionalen Leichtbau Sport-Paketen reduziert sich der Wert auf 5,9 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 243 km/h. Als Topmodell geht das Cayenne Turbo Coupé mit dem Vierliter-V8-Motor mit Biturbo-Aufladung, 404 kW (550 PS) und einem maximalen Drehmoment von 770 Nm an den Start. Aus dem Stand beschleunigt das Cayenne Turbo Coupé in 3,9 Sekunden auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 286 km/h erreicht.

Das neue Porsche Cayenne Coupé ist ab sofort bestellbar und kommt Ende Mai zu den Händlern. In Deutschland beginnen die Preise bei 83.711 Euro für das Cayenne Coupé und bei 146.662 Euro für das Cayenne Turbo Coupé – jeweils einschließlich Mehrwertsteuer und mit länderspezifischer Ausstattung.

Zur Serienausstattung zählen die geschwindigkeitsabhängige Servolenkung Plus, 20-Zoll-Leichtmetallräder, der Park Assistent vorn und hinten inklusive Rückfahrkamera, das Porsche Active Suspension Management (PASM) sowie das Sport Chrono-Paket. (Fotos: Porsche)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.