Mercedes A Klasse Tuning 001

Elchtest Auto so schnell wie ein Ferrari F40

Die frühere Elchtest-Klasse – heute erwachsene Mercedes A-Klasse kann – wenn sie nicht umfällt – sogar Sportwagen rasieren. Die von Posaidon getunte automobile Semmel basiert auf dem Mercedes-AMG W177 A 45 / A 45 S 4MATIC+ mit serienmäßig immerhin 387 PS bzw. 421 PS starken 2,0-Liter-Motoren.

Mittels der Installation eines effizienteren Upgrade-Turboladers sowie einer Kennfeldoptimierung des Motorsteuergeräts entlocken die POSAIDON-Techniker dem M 139-Aggregat stolze 525 PS und ein maximales Drehmoment von 600 Nm.

Dank der parallel erfolgenden Optimierung der Steuergeräte des AMG SPEEDSHIFT-Getriebes sowie des Antriebsstrangs (CPC) münzt der A 45 dieses Power-Plus in einen Katapultstart aus dem Stand bis auf 100 km/h in nur 3,4 Sekunden sowie eine entfesselte Höchstgeschwindigkeit von 324 km/h um.

Zum Vergleich: Damit ist die Tuning A-Klasse ebenso schnell wie die Supersportwagen-Legende Ferrari F40.

Außerdem befindet sich ein nochmals stärkeres Plus-Modell, über dessen potenzielle Leistung POSAIDON derzeit allerdings noch keine Angaben macht, in der Entwicklungsphase.

We are amused: eine A-Klasse, die zum Bruchteil des Preises von Ferrari und Co., die meisten Sportwagen auf der Bahn rasiert. Damit dem Ferrari einmal den Blinker und die Lichthupe geben und dann bei Überholen in die entsetzten Gesichter blicken – das wär’s… (Fotos: Posaidon)

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.