Bugatti Chiron Pur Sport

Zur Hölle mit dem Bugatti Chiron Pur Sport

Zur Hölle mit dem Bugatti Chiron Pur Sport. Zur grünen Hölle! Der Hyper-Sportwagen absolviert weitere Testrunden auf der Nordschleife – auch als “die grüne Hölle” bekannt. 33 Links- und 40 Rechtskurven, Bergauf- und Bergabfahrten mit 300m Höhenunterschied auf 20.832 Kilometer verteilt.

Fahr das mal (muss nicht mit dem Bugatti Chiron Pur Sport sein) und du weißt, warum der Track so heißt!

Bugatti Chiron Pur Sport
Bugatti Chiron Pur Sport

Der Nürburgring ist selbst für ein so heißes Eisen wie den Bugatti Chiron Pur Sport eine Herausforderung. Ein Stress-Test. Aber das haben sich die Ingenieure des Italo-Racers (in VW Besitz) ja selbst ausgesucht.

“Besonders gut geeignet sei der Ring ab Döttinger Höhe”, so Stefan Ellrott, Head of Development at Bugatti, “um bei Highspeed die perfekten Dämpferabstimmungen für den Chiron Pur Sport herauszufinden”.

Mit verbesserter Aerodynamik, kürzerer Übersetzung und neuen Reifen ist der Chiron Pur Sport das schärfste Chiron-Modell aus der Bugatti Familie, von dem nur 60 Exemplare in Molsheim/Frankreich hergestellt werden.

Fehlt jetzt nur noch ein flexibler Geldbeutel für diesen krassen Rasierapparat!! (Fotos: Bugatti/npusa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.