MINI John Cooper Works Tuning

MINI John Cooper Works Tuning

Anzeige

Wer sein Go-Kart-Feeling noch schneller genießen will, der mag über ein MINI John Cooper Works Tuning nachdenken. Manhart Performance bietet für den bereits in Serie mit 306PS wenig asthmatischen MINI John Cooper Works GP ein solches Tuning auf 350PS mit 530Nm Drehmoment an.

MINI John Cooper Works Tuning
MINI John Cooper Works Tuning

Das Resultat nennt sich dann Manhart GP3 F350. Erreicht wurde dieser Zuwachs dank eines ECU-Remappings durch die niederländischen MINI-Spezialisten von Beek Auto Racing aus Den Haag und die Installation eines MANHART-Ladeluftkühlers von Airtec.

Ergänzend umfasst das Angebot ein Ersatzrohr für den Ottopartikelfilter sowie eine von Remus gefertigte MANHART-Catback-Abgasanlage.

Letztere ermöglicht dank einer vierstufigen Klappensteuerung auf Wunsch einen noch kernigeren Motorsport-Sound als die Serienanlage.

Darüber hinaus zählen zum MINI John Cooper Works Tuning auch optische Veränderungen, die den bereits im serienmäßigen Zustand, unter anderem dank aufgesetzter Kotflügelverbreiterungen und eines großen Heckflügels, ausgesprochen sportlichen Auftritt noch verfeinern.

Vollfolierung zählt auch zum Manhart MINI John Cooper Works Tuning

Manhart Mini GP F350 10 Das Team von JD-Customs aus den Niederlanden sorgte für die Vollfolierung in Mattschwarz samt Dekorstreifen und Akzente in Gold.

Selbige Farbe tragen nun ferner die mit einem schwarzen MANHART-Schrifzug versehene Kofferraumstrebe und die Zierstreifen auf den
Hörnern der mattschwarzen MANHART Concave One-Felgen.

Letztere sind in den Dimensionen 8,5×19 Zoll am MINI verschraubt und mit Reifen in 235/30 ZR19 bezogen.

Da der JCW GP schon ab Werk ein überzeugendes Fahrwerk besitzt, beschränkte sich MANHART in dieser Hinsicht bis dato auf die Installation von bei AST Suspension gefertigten Tieferlegungsfedern, welche die Karosserie um vorne 20 und hinten 15 Millimeter absenken.

Alternativ soll es demnächst auch ein voll einstellbares Gewindefahrwerk der niederländischen Spezialisten von AST Suspension für das MINI John Cooper Works Tuning geben.

Der F350 ist noch nicht das Ende der Fahnenstange beim MANHART-Tuning für den JCW GP. Momentan befinden sich nämlich bereits mehrere weitere motortechnische Uprades in der Endphase der Entwicklung. Schon in Kürze kommen etwa eine Carbon-Ansaugung sowie
Downpipes und eine andere Abgasanlage, die den MINI dann noch kraftstrotzender auftreten lassen werden. (Fotos: Manhart Performance)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.