Arteon R und Arteon R Shooting Brake

Volkswagen für 130.000 Mark – Wahnsinn

Ich bin einer derjenigen, die die (gute alte) Mark noch kennen und rechne noch immer – und mit jedem Kauf – den Euro in die Mark um. Und wenn ich da ganz allgemein und VW im Besonderen sehe, dann weiß ich ehrlich gesagt nicht mehr was ich sagen und denken soll.

Beispiel: der neue Arteon, den es jetzt in einer “R” Variante gibt. Und auch als Kombi (neudeutsch “Shooting Brake”) – “schießende Bremse” übersetzt…
Für diese “Schießende Bremse” soll der Käufer mindestens 63.980,00 Euro hinlegen. Das sind umgerechnet etwa 131.685.- alte DM.

Und jetzt auf deutsch: 131.685.-DM für einen VW Kombi. Für einen “VOLKSWAGEN”: Nichts gegen VW, fahre selber ein Auto aus diesem Konzern, aber sollte man nicht so langsam mal umdenken bei den Wolfsburgern?!

Ein Volkswagen – das war mal ein Auto für jedermann/-frau. Wer hätte sich vor einigen Jahren getraut, für einen VW 131.685.- DM in das Verkaufsprospekt zu schreiben? Meine Eltern kauften sich für so viel Geld ein Haus!

Anzeige

Klar es betrifft nicht nur VW. Aber VW nennt sich als einiger Autobauer “Volkswagen”. Ich bin schon ein wenig nachdenklich in diesen Tagen… Wenn es mit der (Arbeitsmarkt-)Politik so weiter geht, wird ein neues Auto endgültig zum Luxusobjekt und für kaum noch jemanden erschwinglich sein. Schon gar nicht ein Volkswagen!(Foto: VW)