BMW M8 Tuning

900PS BMW M8 Tuning

Warum sollte man ein BMW M8 Tuning vornehmen? Weil’s geht! Jedenfalls so lange es noch richtige Autos gibt. Mit Verbrenner. Dabei ist der M8 bereits in Serie nicht gerade ein asthmatischer Rollator. Das Ding geht richtig gut. Mehr geht aber immer. Wer’s braucht bekommt bis zu 900 PS und 1.050 Nm durch das BMW M8 Tuning bei G-Power. Ob das Mutti gefällt?

Serienmäßig 625 PS und 750 Nm maximales Drehmoment, eine Beschleunigung auf 100 km/h innerhalb von nur etwa 3,2 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 305 km/h. Diese beeindruckenden Werte gehören zum in drei Karosserievarianten erhältlichen Hochleistungs-Gran Tourer M8.

BMW M8 Tuning bis 900PS

Die seit mehr als 38 Jahren auf BMW M-Optimierungen spezialisierte Marke G-POWER hat den V8-
Luxusliner nun als Basis für höheres auserkoren und verwandelt ihn wahlweise in den G8M HURRICANE RS mit 840 PS oder den G8M HURRICANE RR mit 900 PS.

BMW M8 Tuning
BMW M8 Tuning

Obwohl der G8M HURRICANE nun brandneu an den Start rollt, ist dessen Technik bereits seit vielen Monaten erprobt und bewährt, schließlich besitzt er denselben 4,4-Liter-Biturbo-V8-Motor (S63B44T4) wie der M5 und übernimmt so auch die jeweiligen G-POWER-Pakete zur Leistungssteigerung.

Im Falle des HURRICANE RS bekommt der G8M die Performance Software GP840 sowie darüber hinaus mehrere Hardware-Optimierungen: Verbaut werden Upgrade-Turbolader mit vergrößertem Ansaug- und Abgasbereich sowie CNC-gefrästen Gehäusen und eine DEEPTONE Edelstahl-Abgasanlage, die in vier Carbon-ummantelten 110-Millimeter-Endrohren mündet und sich über Sport-Downpipes samt Sportkatalysatoren an den Achtzylinder anschließt.

BMW M8 Tuning Innenraum
BMW M8 Tuning Innenraum

Unter dem Strich stehen so eine Leistung von 840 PS sowie 1.050 Nm maximales Drehmoment. Die Höchstgeschwindigkeit bleibt mit Rücksicht auf die Reifen begrenzt, das Maximum wurde jedoch deutlich angehoben und liegt nun bei abgeregelten 340 km/h.

Nochmals brachialer geht es iin Sachen BMW M8 Tuning im G8M HURRICANE RR zu. Hier gibt es neben der Performance Software GP-900 und den auch beim RS verbauten G-POWER-Hardware-Modifikationen weitere Optimierungen wie den HURRICANE-Motorumbau mit geschmiedeten Kolben, geänderten Pleueln sowie einem größeren Kühlpaket und einem verstärkten Antriebsstrang.

So kommt der 4,4-Liter-V8 auf 900 PS und (limitierte) 1.050 Nm Drehmoment, die Vmax beträgt auch hier elektronisch begrenzte 340 km/h.

Zum BMW M8 Tuning gehört zweifellos die Folierung in Orange Metallic, die das Auto zum Eyecatcher macht. Rad-/Reifenkombis bilden 9×21 Zoll und 10,5×21 Zoll mit Bereifung in 285/30ZR21 und 295/30ZR21.

Die Tieferlegung wird durch ein Gewindefahrwerk Variante 4 erreicht, das ferner eine Einstellung der Zug- und Druckstufen-Dämpfung ermöglicht.

Und selbst den Innenraum lässt G-POWER nicht außer Acht: Beim G8M HURRICANE RR ist eine weitreichende, in Handarbeit umgesetzte Komplett-Veredlung des Interieurs mit feinsten Materialien wie Leder, Alcantara und Carbon standardmäßig inbegriffen. Für den HURRICANE RS ist sie optional erhältlich.

Anzeige

Fehlt nur noch der entsprechend flexible Geldbeutel. Dann steht dem BMW M8 Tuning bei G-Power nix im Wege. (Fotos: G-Power)