Auto Sondermodelle: Peugeot 308 SW und 407/407 SW Business-Line

Anzeige

Peugeot 308 SW Business-Line. foto: autodino/peugeot

Peugeot 308 SW und 407/407 SW Business-Line

Peugeot baut das Modellangebot für die Nutzer von Dienst- und Firmenwagen weiter aus. Der neue 308 SW Business-Line soll mit seiner Mehrausstattung auf die Bedürfnisse von Geschäftskunden zugeschnitten sein. So macht der auf der Ausstattungsstufe Sport basierende 308 SW Business-Line den Geschäftsalltag im Firmenauto mit einer Zwei-Zonen-Klimaanlage, Sitzheizung in der Vordersitzen und dem Komfort-Paket mit Lendenwirbelstützen für den Fahrer, Schubladen unter den Vordersitzen und umklappbarem Beifahrersitz noch angenehmer. ..

Damit die Geschäftsreise stets auf direktem Weg genau zum Ziel führt, ist das Sondermodell mit einem Navigations-/Telematiksystem WIP Com ausgestattet, für das sogar zwei Updates für das Europa-Kartenmaterial bereits im Preis inbegriffen sind. Schalenfußmatten mit speziellem Aufdruck “Business-Line” sowie stärker getönte Seitenscheiben in Reihe zwei und drei runden die Serienausstattung ab.

Peugeot 407 foto: autodino/peugeot

Einen weiteren entscheidenden Vorteil bietet der 308 SW Business-Line durch die über 36 Monate bestehende “optiway Garantie” von Peugeot. Der 308 SW Business-Line wird ausschließlich mit HDi FAP-Motoren angeboten. Zur Auswahl stehen der 1,6-Liter HDi FAP mit 80 kW (109 PS) sowie der 2,0-Liter mit 100 kW (136 PS). Dieses Dieseltriebwerk kann auf Wunsch anstelle des serienmäßigen Sechsgang-Schaltgetriebes auch mit einer Sechsstufen-Automatik kombiniert werden.

Anzeige

Der ab Juli bestellbare 308 SW Business-Line ist bereits ab 22.195 Euro (zzgl. MwSt.) in der Version mit dem 80 kW (109 PS) starken HDi erhältlich. Der stärkere 2,0-Liter-Motor wird ab 23.119 Euro (zzgl. MwSt.) angeboten, mit Sechsgang-Automatikgetriebe steht er für 24.212 Euro (zzgl. MwSt.) zur Verfügung. Aufgrund der umfangreichen Mehrausstattung ergibt sich beim 308 SW Business-Line ein attraktiver Kundenvorteil von 1.495 Euro (zzgl. MwSt.).

Business-Line zukünftig in zwei Karosserievarianten
Neben dem neuen 308 SW Business-Line bleibt auch weiterhin der Mittelklasse-Kombi 407 SW Business-Line im Angebot. Neben der Lifestyle-Variante ist die für Geschäftskunden maßgeschneiderte Variante jetzt auch für die 407 Limousine erhältlich. Damit haben Geschäftskunden die Möglichkeit, sich je nach Einsatzzweck, Bedarf und persönlichen Vorlieben entweder für den Viertürer oder die Kombi-Variante des unverwechselbaren Mittelklassemodells von Peugeot zu entscheiden.

foto: autodino/peugeot Peugeot 407 SW Business-Line.

Der 407 Business-Line basiert auf der Ausstattungsversion Sport und bietet darüber hinaus das Navigations-/Telematiksystem WIP Com inklusive zweier Europakarten-Updates sowie Einparkhilfe vorn und hinten, geräuschdämmende Frontscheibe, in drei Stufen einstellbare Sitzheizung vorn sowie automatisch abblendbarer Innenspiegel. Die 36-monatige “optiway Garantie” gibt zudem im Business-Alltag weitere Sicherheit.

Auch die Business-Line-Modelle der 407-Baureihe werden ausschließlich mit HDi-Motoren und serienmäßigem Rußpartikelfiltersystem FAP angeboten. In Verbindung mit dem sparsamen 1,6-Liter HDi FAP mit 80 kW (109 PS) kostet der 407 Business-Line ab 23.757 Euro (zzgl. MwSt.), der 407 SW Business-Line ab 24.850 Euro (zzgl. MwSt.). Der stärkere 2,0-Liter HDi FAP mit 100 kW (136 PS) ist ab 24.758 Euro (zzgl. MwSt.) erhältlich. Wer im Dienstwagen besonders komfortabel reisen möchte, kann den stärksten Diesel auch mit einem Sechsgang-Automatikgetriebe kombinieren. Diese Version ist ab 26.447 Euro (zzgl. MwSt.) erhältlich. Damit bietet der 407 Business-Line sowohl als Limousine wie auch als SW einen Kundenvorteil von 1.780 Euro (zzgl. MwSt.). (we)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.