Dachschaden

Anzeige

eisscholle1kl
schaden seat2
wenn handtellergroße eisschollen auf die autohaube einschlagen gibts beulen. foto: autodino

Wer den (Dach)schaden hat – oder wer hat hier den Dachschaden?

Erst kalt, dann warm, dann kalt dann knallt die Eisscholle(n) aufs Auto.
So erging es mit vor wenigen Tagen, als das Tauwetter über Nacht einsetzte. Autodino lag schon im warmen Bettchen, als es plötzlich, gg. 23.30 Uhr übelst auf dem Dach rumorte. Dann herrschte für wenige Sekunden Totenstille, dann kam der Einschlag und zwar auf die vor dem Haus parkenden Autos. Am nächsten Morgen waren die Tatwaffen zwar geschmolzen, Ihre Opfer (zwei PKW- Motorhauben) aber, hatten sichtbar gelitten. Nun, da meldet man den Schaden der Gebäudehaftpflicht des Vermieters (R&V) und wartet ab. Und was flattert wenige Tage später ins Haus? Ein Schreiben der R&V-Versicherung mit dem Hinweis, das noch geprüft werde, bereits aber schon jetzt darauf hingewiesen wird, dass in den sogenannten “Dachlawinenfällen” in den selteneren Fällen eine Haftung gegeben ist und ich solle den Schaden meiner Kaskoversicherung melden. Klar, geht schon. Nur habe ich dann die Selbstbeteiligung (1.000.-€) und die Höherstufung zu tragen. Naja, schaun mer mal. Noch “prüft” die R&V…

2 Kommentare

  1. Auweia!Ja das ist echt gefährlich,vor ein paar Tagen lag bei uns auf der Straße ein riesen Eisblock mitten auf der Fahrbahn,ist wohl von einem LKW runtergefallen,das Teil war riesig,nicht auszudenken was passiert wäre,wenn der ein anderes Auto getroffen hätte.Das hätte Verletzte gegeben,das Teil wäre durch die Scheibe gegangen,so schön der Winter auch sein kann,das ist einfach nur gefährlich.Erschlagen wurde hier glaub ich auch schon einer,als das Eis vom Dach gerutscht ist 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.