Fiat Panda Cross 2014

Auto Salon Genf: Der neue FIAT Panda Cross 2014

Basierend auf dem erfolgreichen FIAT Panda 4X4, zeigt Fiat auf dem Genfer Auto Salon den FIAT Panda Cross 2014. Wow, wie hat sich die “tolle Kiste” von einst gemausert. Sieht fast schon wie ein kleines Expeditionsfahrzeug aus, der FIAT Panda Cross 2014. An Bord sind standardmäßig u.a. Allrad, Electronic Stability Control, ein elektronisches Sperrdifferenzial und eine Hill Descent Controll.

Fiat Panda Cross 2014
Fiat Panda Cross 2014
Fiat Panda Cross 2014
Fiat Panda Cross 2014

Erstmals bei dem kleinen Fiat Allradler an Bord ist “Terrain Control Selector”. Hier kann der Fahrer je nach Bodenbeschaffenheit und Witterung zwischen drei Fahrmodi wählen. Der FIAT Panda Cross wählt dann selbständig die dafür besten Einstellungen. Im Vergleich zum Fiat Panda 4×4 wuchs außerdem die Bodenfreiheit für mehr Spaß abseits der Straße.

Als Motoren erhältlich sind ein 1.3 MultiJet II und ein 0.9 TwinAir Turbo, nun mit 80PS und 90PS.

Beim erwähnten “Terrain Control Selector” lassen sich folgende Modi einstellen:

  • “AUTO”: hier wählt der FIAT Panda Cross alle erforderlichen Einstellungen komplett selbständig je nach Bodenbeschaffenheit
  • “LOCK – 4WD”: optimale Off Road Einstellung bis 50km/h, wobei die Kraft an die Räder mit dem meisten Grip verteilt wird bei gleichzeitigem Abbremsen der durchdrehenden Räder
  • “HILL DESCENT”: Bergabfahrkontrolle

Auch die Räder sind gegenüber dem Fiat Panda 4×4 in der Größe gewachsen. Der FIAT Panda Cross trägt 185/65R15 Alus.

Die Preise für den FIAT Panda Cross sind noch nicht bekannt. Wir werden wohl auf dem Genfer Auto Salon darüber mehr erfahren.

Anzeige

(Fotos: Fiat/Np)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.