Mercedes-Benz G63 AMG Tuning

Mercedes G mit 830PS oder: wenn Sportwagen vom G-jagd werden

Mercedes-Benz G63 AMG TuningAls Mercedes-Benz vor mehr als 35 Jahren die G-Klasse einführte, da war der kantige Offroader in erster Linie als robustes Nutzfahrzeug mit überragender Geländegängigkeit konzipiert – seine Fahrleistungen auf Asphalt waren dagegen zweitrangig. Gerne waren G-Modelle im Jagd- und Forstbetrieb sowie als militärische Variante „Wolf“ für die Bundeswehr im Einsatz.

Dies hat sich bis heute maßgeblich geändert: Während frühe G-Modelle in gutem Zustand inzwischen zu gesuchten Oldtimern avanciert sind, spielen die Topmodelle der – optisch seit mehr als drei Jahrzehnten kaum veränderten – G-Klasse was ihre Straßen-Performance angeht in einer Liga mit „echten“ Sportwagen. Geländewagen Tuning ist angesagt!

Der aktuelle G63 AMG beispielsweise wird von einem 5,5-Liter-V8-Biturbo angetrieben der bereits im Serienzustand in 5,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Die stattliche Serienleistung beträgt 544 PS und 760 Nm, die das Edel-SUV auf seine vier Antriebsräder verteilt.

Anzeige

Waidmannsheil: vom Jagdwagen zum Jäger


Aber Leistung kann man ja bekanntlich nie genug haben! Diesem Bedürfnis kommen die Performance-Spezialisten von POSAIDON gerne nach: Dieser G-orilla wurde mittels eines hauseigenen Power-Packages auf brutale 830 PS und 1.350 Nm leistungsgesteigert. So gerüstet kennt der POSAIDON-G beim Ampelsprint praktisch kaum Gegner – aus dem einstigen Jagdwagen ist ein gnadenloser Jäger geworden, der nach nur 4,2 Sekunden die Marke von 100 km/h durchbricht! Sein massiver Vortrieb wird bei 265 km/h elektronisch eingebremst.

Für den enormen Leistungszuwachs von beinahe 300 Zusatz-PS und 590 zusätzlicher Nm setzt POSAIDON leistungsfähigere Turbolader ein und optimierte die Ansaugung und den Ladeluftkühler. Des Weiteren wird eine Sportabgasanlage ab Turbolader montiert. Um die erschreckenden 1.350 Nm auf die Straße leiten zu können, wird das AMG Speedshift Plus 7G-Tronic-Getriebe von POSAIDON aufwendig umgebaut und verstärkt. Parallel dazu wurden das Kennfeld und die Getriebesteuerung auf die neue Hardware abgestimmt.
(Fotos: POSAIDON UG & Co KG/xmedia)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.