Triumph Tiger 1050 Gardasee

Reise-/Pannenbericht Motorrad Gardasee Tour 2015

Anzeige

Triumph Tiger 1050 GardaseeMit dem Motorrad am Gardasee. Welcher Biker träumt nicht davon?! Autodino mit Kumpel und den beiden Sozia haben die bereits lange geplante Motorradtour endlich wahr gemacht. Leider ist so ziemlich alles schief gelaufen, was schief laufen konnte. Oben im Bild die beste Sozia von allen und meine Triumph Tiger. Hier war noch alles gut…

Autodino Motodino Gardasee MotorradtourLeider gibt es von unserer Motorradtour um die Gardasee Region nicht viel zu erzählen. Warum? Weil nicht nicht viel gefahren sind! Wir starteten unseren Motorrad Kurzurlaub bei standesgemäß deutschem, schlechtem Wetter. Bei der Abfahrt hier in Deutschland hat es so geschüttet, dass ich es vorzog, den Sitz der Tiger ein wenig einzupacken. Schließlich sollte die beste Sozia von Allen und ich nicht mit nassem Hintern um den Gardasee starten müssen.

Autodino Motodino Gardasee Motorradtour_2Das übel launige Wetter begleitete uns und unsere Motorräder auf dem Hänger die ganze Strecke durch Deutschland und über den Brenner bis Italien. Regen und Schnee im Wechsel, dazu Temperaturen um 3 Grad und eine Salzlage auf der Fahrbahn, die meine schwarze Tiger in ein weißes Etwas verwandelte. Also konnte es (vom Wetter her) ja nur besser werden. Wurde es auch!

Nur wenige Kilometer auf italienischen Straßen und man konnte zusehen, wie das Thermometer und unsere Laune im Auto stieg. Nach etwa 10 Stunden Fahrt waren wir an unserem Ziel-Hotel in Limone sul Garda angekommen. Prima – es stand uns ein abgeschlossener Parkplatz (ab 22.00Uhr) zur Verfügung.

Autodino Motodino Gardasee Motorradtour_8Nach dem Abladen der Mopeds und einer kleinen Stärkung ging es los. Es galt, das Gebirge im Westen des Gardasees zu erfahren.

Zu diesem Zeitpunkt ahnten wir noch nicht, dass es die einzigen 4 Stunden unseres Motorradurlaubs am Gardasee werden sollten.

Anzeige

Den ersten Abend nach dem kurzen Ausritt verbrachten wir in Riva del Garda an der Nordspitze des Gardasees. Ein herrliches Fleckcken am See mit einer tollen Altstadt (und noch besserem Eis).

Für den nächsten Tag hatten wir uns eine Fahrt um den Gardasee vorgenommen. Doch dazu sollte es nicht kommen. 15 Grad, Sonnenschein. Alles okay, sollte man meinen. Bis auf die BMW unseres Biker-Kollegen. Nach einer Stunde kam das Aus für den Reisedampfer.

Autodino Motodino Gardasee Motorradtour_20Nur gut, dass das bayerische Malheur an einer kleinen Tankstelle geschah. Totalausfall. Nichts ging mehr. So sehr der Tankwart sich auch mit dem Überbrückungskabel bemühte, die BMW K1200 wollte nicht mehr. Wir vermuteten eine defekt Batterie, bauten diese daher aus und ich verfrachtete meinen Bikerkollegen auf die Tiger, während beide Sozia auf einer Bank, in der italienischen Sonne bratend, auf unsere Rückkehr mit frischer Ersatzbatterie auf uns warteten.

Nachdem wir um den halben See gefahren waren, fanden wir endlich einen Motorradhändler. Der bot uns zwar keine Gel-Batterie (original) an, sondern einen zu befüllenden Saftspender, aber was will man machen. Zum Glück steht die Batterie in der K1200 und so tut es auch ein Säure-Akku.

Nachdem wir zurückgefahren waren, die neue Batterie eingebaut hatten, ging es weiter. Für ein paar Kilometer. Bis die BMW erneut ihre Unlust zeigt, um den Gardasee zu fahren. Erneut Glück im Unglück: genau vor einem Motorradhändler blieb sie stehen. Aus, vorbei, kein Mucks mehr. Batterie wieder leer.

Toll. Es war gerade Mittag, schönster Sonnenschein und dann das. Besagter italienisch-hilfsbereiter Händler bot an, die neue Batterie einmal für zwei Stunden zu laden. Während unser Mitfahrer dies in Anspruch nahm, fuhr ich mit Gattin nach Sirmione auf eine Kugel Eis. Zur Abkühlung und Schockverarbeitung.

Anzeige

Autodino Motodino Gardasee Motorradtour_24Als wir unseren bemitleidenswerten BMW Bikerkollegen um 17.30 Uhr abholten stand nur noch die Rückfahrt zum Hotel an. Würde das Bayern-Motorrad wenigstens diesmal durchhalten? Sie hielt. Und unglaublich aber wahr: genau bis zum Hotel-Parkplatz. Da war dann wieder Schluss. Warnleuchten blinkten, die Batterie war leer gesaugt und die BMW wollte nicht mehr.

Nach einem leckeren Snack am Abend (Pizza wie man sieht), stand für uns fest, der letzte Tag unseres Motorrad-Trips musste per Auto erledigt werden, da das Pannen-Motorrad BMW gar nicht mehr daran dachte, anzuspringen.

Immer wenn du denkst – schlimmer kann es nicht kommen…

Wir waren gerade eine Stunde mit dem Auto in den kurvigen Bergsträßchen um den Gardasee unterwegs, als es der Lebensgefährtin meines Biker-Kollegen dermaßen schlecht wurde, dass wir anhalten mussten. Nachdem sie sich das Frühstück noch einmal hat durch den Kopf gehen lassen, ging es weiter. Aber nur bis zum nächsten Restaurant.

Autodino Motodino Gardasee Motorradtour_29Dort wurde ein Notarzt Rettungswagen verständigt und nahm die Sozia des Kollegen auf. Mit Blaulicht und Martinshorn ging es in das 30 Kilometer entfernte Krankenhaus.

Schon nach 5-stündiger Wartezeit konnten wir sie wieder abholen. Das war unser Motorrad-Trip rund um den Gardasee. Halt! Gibt noch was. Eine kleine Anekdote in/über die Schweiz und warum die geldgierigen Eidgenossen mich dort nie mehr sehen werden.

Anzeige

gardaseeWaren wir auf dem Hinweg noch über Österreich gefahren und hatten eine Vignette für 8.-€ erworben, so leitete uns das Navi auf dem Rückweg nach Deutschland über die Schweiz. Das war ein teurer Fehler, der uns 90!!!!!!!.-€ kostete. Maut. 45.-€ für den PKW und 45.-€ für den Motorradhänger. Nur um ein Mal (Transit) die Autobahn zu befahren, um nach Deutschland zu kommen. 90.-€!!! Die spinnen, die Schweizer. Mich werden die nicht mehr sehen. Keinen Cent werde ich mehr dort lassen!

Einzig interessant war die Tatsache, dass es im Zentrum des Gotthard-Tunnels 28!!! Grad hat. Ich traute meinen Augen kaum, als ich auf die Temperatur-Anzeige unseres Autos schaute. Aber nachdem ich das Fenster heruntergelassen hatte, konnte ich mich von der enormen Hitze im Tunnel überzeugen. Weiß jemand, warum das so ist?

So das war’s. Geil, oder?? Hier zu den Bildern unserer Gardasee Motorradtour 2015

P.S.: Die BMW kommt nun zum Händler. Dort kann auch gleich der Rückruf von BMW behandelt werden. Es droht sonst evtl. der Bruch des Radträgers an der Einarmschwinge des deutschen “Qualitätsproduktes”. Gleiches gilt für ca. 367.000 weitere K-/ und R-Modelle…

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.