Chrysler 300C Tuning

Ami foliert und getunt: Chrysler 300C CRD Touring

Anzeige

Chrysler 300C TuningDass auch ein Retro-Look-US-Car durch eine Folierung zu einem (durchaus positiv gemeinten) „Exoten“ werden kann, hat die Firma HplusB-Design in Monheim am Rhein mit dem hier präsentierten Chrysler 300C CRD Touring im SRT-Design zweifelsfrei bewiesen. Für die überaus engagierten Rheinländer sind Car-Wrapping, Scheibentönung, Fahrzeugaufbereitung und Werbetechnik tägliches Brot.

Die an dem Chrysler verarbeitete Folie stammt von Arlon, heißt Electric Lime und hilft dem von Hause aus eher schwerfällig erscheinenden Kombi der oberen Mittelklasse etwas „giftiger“ zu erscheinen. Das Sondermodell im SRT-Design weist übrigens optische Elemente der sportlichen SRT8-Version auf – u. a. wurde die Motorhaube mit „Carbonfolie“ beklebt. Erstaunlich, was mit einer geänderten Farbgestaltung so alles bewirkt werden kann.

Bei der Folierung hat es das Team um Michael HIBGEN und Patrick BARTH allerdings nicht belassen. Auch dem mit 217 Serien-PS (= 160 kW) ausgestatteten Triebwerk wurde mit einer Software-Optimierung, einem großen Ladeluftkühler sowie einer Getriebe-Freischaltung (Aufhebung der werkseitigen Sperre ab 600 Nm) auf die Sprünge geholfen. Mit dem Ergebnis, dass jetzt dank HplusB-Design auf der Rolle gemessene 283,4 PS (= 208 kW) sowie 648 Nm maximales Drehmoment zur Verfügung stehen. An dieser Leistungssteigerung ist der Custom-Endschalldämpfer der Firma FG-Motorsport sicher nicht ganz unschuldig.


Ferner wurde ein KW-Gewindefahrwerk der Variante 1 verbaut. Die Rad-Reifen-Kombination besteht aus Tomason TN1-Felgen in 10 x 22 Zoll mit 265/30x22er Gummis rundum mit 40-mm-Adapterscheiben an der Vorderachse und 50-mm-Scheiben hinten. Aktuell sind noch die Entnahme des Ruß-Partikel-Filters, d. h. die Deaktivierung der Software sowie die Überwachung und das regelmäßige Freibrennen des RPFs, und der Einbau einer Carbon-Airbox in Arbeit. Alles mit dem hehren Ziel, die 300-PS-Grenze zu knacken … (Fotos: Jordi Miranda)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.