Jeep Grand Cherokee SRT8 Tuning

Jeep Grand Cherokee SRT8 Tuning

Anzeige

Jeep Grand Cherokee SRT8 TuningJeep Grand Cherokee SRT Tuning. Wer braucht das? Ich hatte selbst drei Jeep Grand Cherokee und sie waren alles – außer Rennwagen. Obwohl ich zwei Grand Cherokees mit V8 Motor hatte, waren die Ami Dickschiff-SUVs allesamt mehr Schiffschaukel als sportlich zu bewegende Fahrzeuge. Das trifft auf den Jeep Grand Cherokee SRT gewiss nicht zu. Er ist der sportlichste aller “Grannies”. Mit straffem Fahrwerk und 486PS verbläst er so manchen Cayenne.

Jeep Grand Cherokee SRT8 TuningJeep Grand Cherokee SRT8 TuningWenn wir schon beim “Blasen” sind… nach dem Grand Cherokee SRT8 Tuning bei German Motors & Engineering GmbH (GME) verfügt der aufgepumpte Jeep über 610PS und ein max. Drehmoment von 750 Nm bei 4550 U/min. Damit verbläst das Ami-SUV mit seinem 6.4-Liter V8 noch ganz andere Autos. Gerade aus dem Stand wird er dies tun, denn der Grand Cherokee SRT verfügt über permanenten Allradantrieb was für perfekten Kraftschluss zur Straße und beste Traktion sorgt.

Zur Leistungs- und Drehmomentsteigerung kommt im GME SRT8 ein riemengetriebenes Zentrifugal-Kompressor System zum Einsatz.



Außerdem wurde dem getunten Jeep Grand Cherokee ein äußerst großer Ladeluftkühler spendiert, der für eine optimale Ansauglufttemperatur sorgt. Des Weiteren wurde das Kraftstoff-Einspritzungssystem gemäß der gestiegenen Anforderungen entsprechend überarbeitet.

Für eine schnellere Entsorgung der Abgase wurde eigens eine komplette, klappengesteuerte Edelstahl-Sportauspuffanlage mit einem Rohrdurchmesser von 2 x 76mm sowie Endrohren mit jeweils 114mm entwickelt. Mittels Fernbedienung lässt sich dabei der Lautstärkepegel in verschiedenen Stufen einstellen.

Jeep Grand Cherokee SRT8 TuningAn der Vorderachse kommen nach der Tuning-Kur für den Grand Cherokee SRT 2-teilige, schwimmend gelagerte Bremsscheiben mit einem Durchmesser von 400x36mm zum Einsatz, welche in Kombination mit 8-Kolben Monoblock Bremssätteln und Ferodo-Bremsbelägen für Verzögerungswerte der Extraklasse sorgen.

An der Hinterachse kommen unterstützend ebenfalls 2-teilige, schwimmend gelagerte Bremsscheiben zum Einsatz, hier jedoch mit einem Durchmesser von 356x32mm und in Kombination mit 4-Kolben Monoblock-Bremssätteln, Ferodo-Bremssätteln und integrierter Trommel-Feststellbremse. Außerdem werden bei beiden Systemen Stahllex-Bremsleitungen verwendet, die die perfekte Dosierbarkeit der verfügbaren Bremsleistung garantieren.

Anzeige

Über ein voll verstellbares GME Gewindefahrwerk mit externen Ölbehältern lassen sich Feder-Vorspannung, die Fahrhöhe sowie die Dämpfung (Zug- und Druckstufe) einstellen.

Und weil ein Tuning ohne extrabreite Räder und Reifen kein Tuning ist, wurden dem Dicken SRT8 mehrteilige 20“-Schmiederädern der Dimension 11Jx20 an Vorder- und Hinterachse montiert, auf denen Pirelli Run?at-Reifen der Größe 295/45 ZR20 für den Bodenkontakt sorgen.

Damit hat sich das Thema Gelände für diesen Jeep natürlich erledigt. Wobei – wer einen Jeep Grand Cherokee SRT8 fährt, für den ist Gelände ohnehin kein Thema. Aber mit diesem GME “Renn-“Jeep ist man sicher als Erster am Parkplatz vor dem Off Road Gelände. (Fotos: Dirk Lohrbach/GME)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.