VW T6 Bulli Tuning

VW T6 Bulli Trans(s)port(l)er

Anzeige

VW T6 Bulli TuningBulli Tuning. Der Bulli ist ein Held. Der T6 – wie alle seine Bulli Vorgänger – von VW natürlich. Er ist Baustellenfahrzeug und Soccermom Auto, Werkstattwagen und Gemüselaster. Oder auch mobiles Büro und Reisemobil. Selten wird er jedoch als sportliches Fahrzeug gesehen. Tuner Abt ändert das nun und macht aus dem braven Bulli den VW T6 Transsportler.

VW T6 Bulli TuningSo leistet die Jubiläums-Sonderserie 235 PS (173 kW) statt der serienmäßigen 204 PS (150 kW). Das Drehmoment des Zweiliter-Diesel mit Bi-Turbo-Beatmung liegt bei 490 Nm – der „Bulli“ ist eben auch dann nicht mühselig unterwegs, wenn er richtig voll beladen wird. Der zieht einfach los.

Das gilt auch für die ebenfalls lieferbare „normale“ 2.0-TDI-Variante, die nun 180 PS (132 kW) leistet. Zum Vergleich: Der serienmäßige Diesel bringt es auf 150 PS (110 kW).

der ABT T6 ist immer noch ein „Lastesel“, aber ein sehr schneller

Doch nicht nur Leistungsdaten mag der Papa, auch das Auge soll sich an diesem Transsportler erfreuen. Dafür sorgen das Heckschürzenset mit dem Vierrohr-Endschalldämpfer, der Heckflügel, aber auch der Frontgrillaufsatz, die Frontschürzenaufsätze und die Seitenleisten.

VW T6 Bulli TuningVW T6 Bulli Tuning

Für einen sportlichen Tiefgang sorgen  Tieferlegungsfedern oder ein Bilstein-Gewindefahrwerk.

Na also. Wer sagt denn, dass Transporter langweilig aussehen müssen?!

(Fotos: Abt Sportsline)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.