Neuer Porsche Panamera 2017 Turbo

Neuer Porsche Panamera mehr als ein Facelift?

Neuer Porsche Panamera 2017 TurboPorsche hat mit dem Panamera das wohl sportlichste Taxi der Welt erschaffen. So viel steht fest. Doch was sind die Änderungen für das Modelljahr 2017? Ist der neue Panamera wirklich so neu und mehr als ein Facelift? Die wichtigsten Merkmale des neuen Porsche Panamera: neue Motoren und Getriebe, Fahrwerksverbesserungen, Hinterachslenkung, aktiver Wankausgleich und Dreikammer-Luftfederung.

Neuer Porsche Panamera 2017 TurboWas vor einigen Jahren niemand für möglich hielt – selbst führende Porsche Köpfe nicht – es gibt einen Porsche mit Dieselmotor. Sein Modellname: Panamera. Natürlich gibt es die sportliche Limousine auch als Hybriden und mit Benzinmotoren, aber für Porsche ist ein Diesel eben immer noch eine „außergewöhnliche“ Verbrennungsmaschine. Irgendwie.

Doch weil beim Autokauf meist mehr der Bauch und somit das Auge entscheiden, beginnen wir mit dem Äußeren. Was hat sich diesbezüglich am neuen Panamera verändert? Er ist unverkennbar ein Panamera geblieben, jedoch versuchten die Porsche Designer, ihn noch näher an die Design-Ikone 911 zu rücken.

Neuer Porsche Panamera 2017 TurboDer neue Panamera ist 5.049 Millimeter (+34 mm) lang, 1.937 Millimeter (+6 mm) breit und 1.423 Millimeter (+5 mm) hoch. Trotz des geringfügigen Wachstums in die Höhe wirkt der Viertürer deutlich flacher und gestreckter. Dazu trägt maßgeblich die im Fond um 20 Millimeter flacheren Dachlinie bei. Der Radstand wuchs um 30 auf 2.950 Millimeter; auch das streckt die Proportionen.

Panamera 4S und 4S Diesel sind an runden Endrohren zu erkennen; der Panamera Turbo besitzt trapezförmige Endstücke

Neuer Porsche Panamera 2017 4S Diesel Das Auto wurde zwar nur 6mm breiter, doch der A-förmig nach außen strebenden Lufteinlass der komplett neu gestalteten Frontpartie lässt den Panamera 2017 schon deutlich breiter erscheinen. Bei genauem Hinsehen fällt auch die flachere Frontpartie auf. Diese Änderung wurde nur durch die neuen, kompakter bauenden Motoren möglich.

Für die sportliche Porsche Limo sind 19-Zoll- (4S / 4S Diesel), 20-Zoll- (Turbo) und optional 21-Zoll-Leichtmetallräder erhältlich.

Neuer Porsche Panamera 2017 4SDas mit Sicherheit prägendste Erkennungsmerkmal des Hecks sind die dreidimensionalen Rückleuchten in LED-Technik mit integrierten Vierpunkt-Bremsleuchten; die Rückleuchten werden durch ein schmales LED-Leuchtenband verbunden.

Der ausfahrbare Heckspoiler ist in die serienmäßig elektrisch öffnende und schließende Heckklappe integriert. Im Fall des Panamera Turbo teilt sich der Flügel zudem beim Ausfahren. Nach unten hin begrenzt ein Diffusor das Heck, in den links und rechts jeweils die Edelstahl-Doppelendrohe der Abgasanlage integriert sind.

Sportlicher Luxus im Innenraum des neuen Panamera

Neuer Porsche Panamera 2017 Turbo InnenraumBerührungssensitive Flächen lösen in vielen Bereichen die klassischen Schalter ab; hochauflösende Displays verschmelzen mit dem Innenraum. Die mit dem 918 Spyder gestartete Digitalisierung des Porsche-Interieurs hat damit in der nächsten Entwicklungsstufe an Bord des Panamera als neues Porsche Advanced Cockpit das Segment der Luxuslimousinen erreicht.

Der Fahrer hat jederzeit zwei Sieben-Zoll-Displays im Blick. In der Mitte dieser beiden Anzeigen befindet sich der nach wie vor analoge Drehzahlmesser. Die Schalttafel zwischen Fahrer und Beifahrer wird indes durch den 12,3 Zoll großen Touchscreen des Porsche Communication Management (PCM) der nächsten Generation dominiert. Fahrer und Beifahrer können dieses Display individuell konfigurieren.

In das PCM integriert sind Features wie eine Online-Navigation, die Online-Funktionen von Porsche Connect, die Smartphone-Integration via Apple CarPlay und eine neue, auf natürliche Ansagen reagierende Sprachsteuerung.

Neuer Porsche Panamera 2017 4S Diesel In der Mittelkonsole sorgt ein neues Bedienfeld mit berührungssensitiven Tasten für die intuitive Steuerung verschiedener Funktionen. Selbst die Lamellen der zentralen Lüftungsdüse werden über sensitive Slider elektrisch variiert. Den Fond-Gästen steht in Verbindung mit einer optionalen Vierzonen-Klimaautomatik ein sieben Zoll großes Blackpanel für die Bedienung der Klima- und Infotainment-Funktionen zur Verfügung.

Der Panamera als ideales Pharmareferenten-Auto?

Bei den heutigen Medikamenten Kosten und Verdiensten der Pharmaindustrie sollte ein Panamera immer drin sein. Und er schluckt auch „bittere Pillen“ ohne zu klagen. Dafür sorgen im Verhältnis von 40:20:40 umklappbaren Rücksitzlehnen (495 bis 1.304 Liter Gepäckvolumen).

Das Lustlaster Komfort-Erlebnis des Panamera heben neue Ausstattungsoptionen wie das Panorama-Ausstelldach, Massagesitze, das Ambiente-Licht und ein 3D-High-End-Soundsystem von Burmester.

Anzeige

Die Preise des neuen Porsche Panamera

Die Preise des neuen Porsche Panamera liegen bei 113.027 Euro für den Panamera 4S. Der Panamera 4S Diesel kostet ab 116.954 Euro und der Panamera Turbo ab 153.011 Euro. (Fotos: Porsche)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.