IMSA 66 Ford GT

Vier Ford GT in Daytona am Start

Anzeige

IMSA 66 Ford GTErstmals seit dem Auftritt bei den diesjährigen 24 Stunden von Le Mans schickt Ford auch bei dem 24-Stunden-Klassiker von Daytona im kommenden Januar wieder alle vier Ford GT an den Start. Dies bedeutet: Die beiden GTLM-Rennwagen, die regelmäßig an der nordamerikanischen IMSA WeatherTech SportsCar-Serie teilnehmen, erhalten Verstärkung durch die beiden GTE-Boliden aus der Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC (World Endurance Championship).

Das Ziel ist klar definiert: Das Team Ford Chip Ganassi Racing will auch auf dem 5,73 Kilometer langen Traditionskurs, der sich aus einem Tri-Oval und einer Infield-Passage zusammensetzt, den im Juni 2016 errungenen Le Mans-Klassensieg wiederholen. (Foto: Ford)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.