Mini Cooper S

Rallye Monte Carlo Historique 2017

Anzeige

Mini Cooper SWaren das Zeiten, als Rauno Aaltonen – auch genannt der finnische Rallye-Professor – am 20. Januar 1967 sein winziges Siegerauto – einen BMC Competition Departement Mini Cooper S – als Gesamtsieger der 36. Rallye Monte Carlo über die Ziellinie lenkte. Ein MINI, der nicht nur den Namen verdiente, sondern ihm auch alle Ehre machte.

Und Rauno Aaltonen kann es immer noch. Wenige Wochen nach seinem 79. Geburtstag fährt der Rallye-Professor die Rallye Monte Carlo Historique 2017.

Mit im Gepäck: Zehn Sätze Spike-Reifen, die als Spezialanfertigung in Finnland für die 10 Zoll großen Räder des classic Mini produziert und anschließend in sorgsamer Handarbeit präpariert wurden.

An seiner Seite: Der Schwede Hans Sylvan (72), ebenfalls mehrfacher „Monte“-Teilnehmer und über viele Jahre gemeinsam mit Stig Blomqvist erfolgreich, übernimmt die Aufgabe, als Beifahrer für Navigation und Zeitmessung zu sorgen.

Übrigens: Zur Teilnahme zugelassen sind ausschließlich Fahrzeuge jener Typen, die zwischen 1955 und 1980 bei der Rallye Monte Carlo am Start waren. Für die Fahrer gelten derartige Beschränkungen nicht. (Foto: BMW)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.