Der neue Mercedes-Benz CLS

Vorstellung: Der neue Mercedes-Benz CLS

Anzeige

Der neue Mercedes-Benz CLS ist ein scharfes Auto. Richtig gelungen das neue Mercedes Design. Eine sich nach unten öffnende Grillkontur und die nach vorne geneigte Front bestimmen vorn das Äußere des neue Mercedes-Benz CLS.

Auffallend natürlich auch die breiten, niedrigen Scheinwerfer und hinten die zweiteiligen Heckleuchten.

Der CLS bekommt durchgängig neue Motoren: Reihen-Sechszylinder sowie Reihen-Vierzylinder, jeweils als Diesel und Benziner.

Die Serienausstattung des CLS ist gewohnt umfangreich: Zu den Highlights zählen LED High Performance-Scheinwerfer, 18?Z oll-Leichtmetallräder mit Mischbereifung, Spurhalte-Assistent, Geschwindigkeitslimit-Assistent, 12,3 Zoll großes Media-Display, Ambientebeleuchtung inklusive beleuchteter Lüftungsdüsen, Mercedes me connect Dienste und Kommunikationsmodul mit LTE.

Der neue Mercedes-Benz CLS und seine komfortable Seite

Der neue sportliche CLS hat auch eine komfortable Seite. Das AIR BODY CONTROL Fahrwerk, die ENERGIZING Komfortsteuerung sowie die jüngste Infotainment-Generation, die Anbindung von Smartphones über Mercedes?Benz Link und deren kabelloses Aufladen gehören u.a. dazu.

Sehr cool: Das Touchpad in der Mittelkonsole gibt eine haptische und akustische Rückmeldung bei der Bedienung der zahlreichen Komfortfunktionen und Einstellmöglichkeiten.

Der Innenraum des neuen CLS präsentiert sich sportlich-komfortabel. Luxuriös sowieso, aber das kennt man ja von Mercedes.

Anzeige

Neues Highlight der Ambientebeleuchtung sind die beleuchteten, an Flugzeugturbinen erinnernden Lüftungsdüsen. Auf Wunsch ist ein hochauflösendes Widescreen-Cockpit erhältlich; die beiden 12,3 Zoll großen Displays sind dabei unter einem gemeinsamen, durchgängigen Deckglas angeordnet.

Im volldigitalen Cockpit kann der Fahrer die Inhalte nach Bedarf und Fahrsituation frei konfigurieren. Je nach Vorliebe, Stimmung oder passend zur Innenausstattung können drei unterschiedliche Stile aufgerufen werden.

Die Ambientebeleuchtung ist individuell in 64 Farben einstellbar und umfasst auch die Lüftungsdüsen. Bei Änderung der Temperatureinstellung an der Klimaanlage wechseln diese kurz ihre Lichtfarbe und zeigen so, ob die Temperatur wärmer (rot) oder kälter (blau) gestellt wird.

Der neue Mercedes-Benz CLS ist erstmalig ein Fünfsitzer

Die Sitze wurden exklusiv für diese Baureihe gestaltet. Je nach Ausstattung sind sie aufwendig abgesteppt. Die äußeren Plätze im Fond gleichen optisch den Vordersitzen, wodurch ein sportlicher Einzelsitzcharakter entsteht.

Dabei ist das CLS Coupé erstmalig ein Fünfsitzer. Die Lehnen können auf Wunsch im Verhältnis 40/20/40 umgelegt werden und erweitern so den 520 Liter fassenden Gepäckraum.

Mehr als Spielerei? Die ENERGIZING Komfortsteuerung (Sonderausstattung)

Dieses optional erhältliche System vernetzt verschiedene Komfortsysteme im Fahrzeug. Es nutzt gezielt Funktionen der Klimaanlage (einschließlich Beduftung) und der Sitze (Heizung, Belüftung, Massage), der Flächen- und Lenkradheizung sowie Licht- und Musikstimmungen und ermöglicht je nach Stimmung oder Bedürfnis des Kunden ein spezielles Wellness-Set?up.

Anzeige

Diese sechs Programme lassen sich auswählen:

  • Frische
  • Wärme
  • Vitalität
  • Freude
  • Behaglichkeit
  • Training (drei Trainings – Muskelentspannung, Muskelaktivierung und Balance – mit jeweils mehreren Übungen).

Fahrassistenz- und Sicherheitssystemen im neuen Mercedes CLS

Der neue Mercedes-Benz CLS wartet serienmäßig mit Aktive Brems-Assistent, Spurhalte-Assistent, ATTENTION ASSIST, Geschwindigkeitslimit-Assistent sowie dem Insassenschutzsystem PRE-SAFE auf.

Neu und ebenfalls im Serienumfang enthalten ist PRE-SAFE Sound (bereitet das menschliche Gehör bei Kollisionsgefahr auf das zu erwartende Unfallgeräusch vor).

Damit man sich schon vor dem Crash erschrecken kann oder wie??

Optional erhältliche Assistenten sind der Aktive Abstands-Assistent DISTRONIC, ein Aktiver Lenk-Assistent, Aktiver Geschwindigkeitslimit-Assistent, ein Brems-Assistent mit Kreuzungsfunktion, ein Ausweich-Lenk-Assistent, ein Totwinkel-Assistent, ein Spurhalte-Assistent und PRE?SAFE PLUS.

Der neue Mercedes-Benz CLS hat durch verbesserte Kamera- und Radarsysteme das Verkehrsumfeld noch besser im Blick. Außerdem bezieht er Karten- und Navigationsdaten in die Berechnung des Fahrverhaltens mit ein.

Der Fahrer erkennt im „Assistenzgrafik“-Menü des Kombiinstruments jederzeit auf einen Blick, welche Assistenzfunktionen er gewählt hat und auf welche Situationen die Systeme gerade reagieren.

Eindeutige Icons informieren ihn sowohl auf dem Bildschirm als auch im Head-up-Display. Die Bedienung aller Funktionen erfolgt jetzt am Lenkrad.

Anzeige

Im Stop&Go-Verkehr auf Autobahnen und autobahnähnlichen Straßen sind jetzt Stopps bis zu 30 Sekunden möglich, innerhalb derer der CLS automatisch wieder anfährt und dem vorausfahrenden Verkehr folgt (in Verbindung mit Aktivem Park-Assistenten).

Das Fahrwerk: Drei Varianten stehen zur Wahl

Der neue CLS verfügt über eine Vierlenker-Vorderachse und eine Fünflenker-Hinterachse. Serienmäßig ist ein dynamisch abgestimmtes Komfort-Stahlfahrwerk. Das optional erhältliche DYNAMIC BODY CONTROL Fahrwerk besitzt eine sportliche Grundabstimmung und beinhaltet eine kontinuierliche Verstelldämpfung an Vorder- und Hinterachse.

Über die Fahrprogramme kann zwischen Comfort, Sport und Sport+ gewählt werden. Ebenfalls auf Wunsch ist das Luftfederfahrwerk AIR BODY CONTROL mit einem weiterentwickelten regelbaren und adaptiven Dämpfersystem verfügbar. Der Fahrer kann hier über den Fahrprogramm-Schalter die Fahrzeugcharakteristik von komfortabel bis sportlich wählen.

Neue Motorenpalette: Mit EQ Boost und 48?Volt-Bordnetz

Die dritte Generation des Mercedes-Benz CLS im Modelljahr 2018 bekommt neue Motoren, zunächst Reihen-Sechszylinder als Diesel und Benziner.

Das Leistungsspektrum des Diesel reicht von 210 kW/286 PS und 600 Nm Drehmoment beim CLS 350 d 4MATIC bis 250 kW/340 PS und 700 Nm im CLS 400 d 4MATIC.

Leistungsstärkste Motorisierung ist der Sechszylinder-Benziner. Der neue, konsequent elektrifizierte Reihen-Sechszylinder mit EQ Boost (integrierter Starter-Generator) und 48?Volt-Bordnetz geht als CLS 450 4MATIC an den Start.

Anzeige

Seine Leistungsdaten: 270 kW/367 PS und 500 Nm plus kurzfristig weitere 250 Nm Drehmoment sowie 16 kW/22 PS Leistung über EQ Boost. Der integrierte Elektromotor unterstützt als EQ Boost den Verbrennungsmotor etwa beim Beschleunigen, macht das Fahren ohne Verbrennungsmotor möglich („Segeln“) und speist mittels hocheffizienter Rekuperation die Batterie mit Energie.

Er ermöglicht so Verbrauchseinsparungen, die bisher der Hochvolt-Hybridtechnologie vorbehalten waren, so Daimler. Unter dem Strich soll der neue Reihen-Sechszylinder die Fahrleistungen eines Achtzylinders bei deutlich geringerem Verbrauch bieten. Der CLS 450 4MATIC besitzt serienmäßig einen Partikelfilter.

Der neue Mercedes-Benz CLS rollt im März 2018 zu den Händlern. Kann eine Probefahrt kaum erwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.