Autowaschanlage

Nissans Miniatur Autowaschanlage

Anzeige

Für Auto- und Motor-Downsizing sind die Deutschen bekannt. Für die Miniaturisierung einer Autowaschanlage zeichnet Nissan verantwortlich. Die Japaner testen damit ihre Autolacke auf Haltbarkeit und Abrieb.

Das wäre ein Job für mich. Nissan Autolack-Tester in einer Miniatur Waschanlage. Das Modell wird in die “Schreibtisch”-Autowaschanlage gestellt. Danach wird noch Testschmutz auf das Modell gestreut (Marke “Arizona test dirt”) und los geht’s.

Der 1:16 Nissan 370Z kam leider nur zu Illustrationszwecken in die Mini-Carwash. Ansonsten werden lackierte Bleche eingelegt.

Die Minibürsten reiben dabei den Testdreck mit 180 Umdrehungen/min. genau so über den Lack, wie dies große Bürsten einer echten Carwash-Anlage tun. Natürlich wird auch Wasser eingespritzt. Wie bei der großen Autowaschanlage.

Der Nissan Testschmutz erinnert mich an den Jeep-Schlamm aus der Dose. Diesen konnten sich Städter vor Jahren für ihren Jeep kaufen und ihn damit schmutzig machen. Damit es so aussieht, als sei der Stadt-Jeep auch einmal artgerecht bewegt worden.

Kein Gag, Tatsache! (Foto: Nissan/npUSA) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.