Volkswagen Polo R Supercar

„Rrrrrrrrroar“: Weltpremiere des neuen Volkswagen Polo R Supercar

Anzeige

Bühne frei für den Titelverteidiger: In der Autostadt Wolfsburg hat das neue Polo R Supercar von Volkswagen seine Weltpremiere gefeiert. Der 570 PS starke Allradler für die FIA Rallycross-Weltmeisterschaft (WRX) präsentiert sich im neuen Gewand.

Neben der optimierten Aerodynamik fällt vor allem eine neue strategische Partnerschaft ins Auge: Volkswagen R, Heimat der leistungsstärksten und sportlichsten Serienmodelle von Volkswagen, wird 2018 Partner des Teams PSRX Volkswagen Schweden und intensiviert die Zusammenarbeit mit Volkswagen Motorsport.

Die neue WRX-Saison startet am 14./15. April in Barcelona (E), am 13./14. Oktober gastiert die weltweit ausgetragene Serie in Buxtehude vor den Toren Hamburgs. Das Polo R Supercar unterscheidet sich durch seine veränderte Außenhaut deutlich erkennbar von seinem Vorgänger.

Die wichtigsten Änderungen gegenüber dem Modell aus dem Vorjahr haben wir im Bereich der Fronpartie durchgeführt“, erklärt Fabrice van Ertvelde, Technischer Projektleiter für das WRX-Engagement von Volkswagen. Insbesondere der bei Rallycross-Rennen sensible Bereich der Motorkühlung wurde unter besonderen aerodynamischen Gesichtspunkten neu gestaltet und soll zu deutlich effizienteren Werten beim Polo R Supercar 2018 führen.

Fünf bis sechs WRX-Boliden starten in jedem Heat nebeneinander und beschleunigen in nur zwei Sekunden von Null auf einhundert Stundenkilometer. Damit sind sie auf der Kurzstrecke schneller als Formel-1-Fahrzeuge.

Ein zweiter wichtiger Aspekt war die Gestaltung eines neuen Heckflügels, der für mehr Anpressdruck sorgt und vielfältige, neue Abstimmungsmöglichkeiten ermöglicht. Auch unter der Haube wurde der Polo mit viel Liebe zum Detail weiterentwickelt, um optimal für die kurzen, engen und spektakulären Rennen der FIA Rallycross-Weltmeisterschaft gerüstet zu sein.

Die FIA Rallycross-Weltmeisterschaft wird über zwölf Läufe auf drei Kontinenten ausgetragen. Die Saison beginnt am 14./15. April in Barcelona (E) und endet mit dem großen Finale am 24./25. November in Kapstadt (SA). Erstmals wird der WRX-Tross dabei auf der neugestalteten Strecke in Silverstone (GB) Station machen und als Premiere auch in den USA im texanischen Austin ein Rennen austragen.

Aktuell 15 Fahrzeuge samt Piloten sind in der höchsten Klasse, der sogenannten RX Supercar Series, gemeldet. Darunter prominente Namen aus der Welt der Motorsports wie Petter Solberg, Weltmeister Johan Kristoffersson, Rallye-Star Sébastien Loeb und DTM-Champion Mattias Ekström. (Foto: VW Motorsport)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.