Papst Skoda Karoq

Skoda Karoq powered by church

Anzeige

Nanu, ein Skoda Karoq mit Kirchenfenstern?! Ein neues Sondermodell für strenggläubige Katholiken? Oder ein Versuch, die Schäfchen persönlich von Zuhause abzuholen, wenn diese schon nicht mehr von alleine in die Gotteshäuser kommen?  Mitnichten.

Anlässlich eines Papstbesuches in Irland – den Skoda mit Fahrzeugen unterstützte, wurden die Scheiben des tschechischen SUV durch in Handarbeit gefertigte, farbige Fenster ersetzt, wie man sie in Kirchen findet.

Ein Glasmalereikünstler hatte Motive der Entwicklung moderner irischer Familien in den vergangenen 40 Jahren und der traditionellen irischen Kultur dargestellt.

Die Glaskunst schuf zudem eine Verbindung zur Tradition der böhmischen Kristallkunst, der sich auch Skoda verbunden fühlt. (we/ampnet/jri)(Foto: Skoda)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.