Rimac C-Two

Rimac C-Two Elektro-Sportwagen aus Kroatien

Der Rimac C-Two wird der wohl exotischste Sportwagen der Welt. So viel ist sicher. Zunächst einmal ist er rein elektrisch betrieben und seine Elektromotoren leisten 1914 PS (1408 kW). Bereits die Leistung ist ein Alleinstellungsmerkmal. Dann wird der Rimac C-Two in Kroatien gebaut. Nicht sehr viele Autos kommen von dort.

Rimac C-Two
Rimac C-Two

Und er soll über eine Million Euro kosten. Okay. Rooobert muss nicht fürchten, dass er diesem elektrischen Rasierapparat für die Straße allzu oft auf der Bahn begegnet.

Doch zunächst sollen nur sechs Vorserienfahrzeuge des Rimac C-Two gebaut werden. Sie entstehen auf der später für die Serienproduktion vorgesehenen Montagelinie und sind für weitere Tests, finale Abstimmungsfahrten und internationale Zulassungsverfahren vorgesehen.

Der C-Two Elektro-Sportwagen hat eine Batteriekapazität von 120 kWh, soll 412 km/h schnell sein und sprintet nach Herstellerangaben in rund zwei Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Nach noch nicht einmal 4,5 Sekunden ist bereits Tempo 160 erreicht, so der Hersteller.

Die Leistungsdaten lassen also keine Zweifel am Spaßpotential des Rimac C-Two aufkommen. “Ja, aber ein Rimac…, ein Auto aus Kroatien…”, mag so mancher sagen.

Anzeige

Okay. Nun ratet mal, welcher weltbekannte, deutsche Sportwagen-Hersteller an dieser noch recht unbekannten Firma, die den C-Two baut, beteiligt ist? Porsche!! (Fotos: Auto-Medienportal.Net/Rimac)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.