Volvo ab Sommer mit FlexiFuel-Antrieb

Anzeige

Volvo ab Sommer mit FlexiFuel-Antrieb

Volvo bietet im Sommer die ersten Fahrzeuge mit dem umweltschonenden FlexiFuel-Antrieb an. Sie können sowohl mit Bio-Ethanol als auch mit Benzin betrieben werden. Damit sind die Schweden der dritte Hersteller in Deutschland nach Ford und Saab, die Fahrzeuge mit einem entsprechenden Antrieb anbieten. Zur grünen Flotte von Volvo gehören der C30 1.8F, der S40 1.8F und der Kombi V50 1.8F, die ab sofort bestellt werden können. Der Aufpreis beträgt im Vergleich zum reinen Benziner 400 Euro. Bei einer Bestellung bis zum 30. Juni 2007 entfällt der Aufpreis komplett.

Im Ethanolbetrieb sinkt der Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid (CO2) im Vergleich zum Benzinbetrieb um bis zu 80 Prozent. Weitere Volvo-Modelle mit der FlexiFuel-Technologie befinden sich derzeit in der Planung. Darüber hinaus gewährt die Volvo Auto Versicherung für die FlexiFuel-Modelle einen Prämienrabatt von zehn Prozent. Der Einstieg in die Volvo FlexiFuel-Modelle erfolgt mit dem Modell Volvo C30 1.8F zu 21 050 Euro. Der S40 1.8F kostet 23 460 Euro, der V50 1.8F 25 320 Euro. Alle FlexiFuel-Modelle sind, analog den Benzinern, mit den verschiedensten Ausstattungen erhältlich.

Grundlage des Antriebskonzepts ist ein 1,8-Liter-Vierzylinder-Motor mit 125 PS (92 kW). Dieses Triebwerk ist für den Betrieb mit dem alternativen Kraftstoff ausgelegt und wurde wegen der speziellen Eigenschaften von Bio-Ethanol umfassend modifiziert. Dazu zählen Kraftstoffleitungen aus rostfreiem Stahl, vergrößerte Einlassventile sowie eine spezielle Oberflächenbeschichtung des Zylinderkopfes. Ein modifiziertes Motormanagement erkennt den Kraftstoffmix in dem 55-Liter-Tank, der beide Kraftstoffe aufnimmt, und stimmt den Zündzeitpunkt daraufhin ab.

Der Volvo C30 1.8F beschleunigt in 10,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h (S40 1.8F: 10,9 Sek., V50 1.8F: 11,0 Sek.), die Höchstgeschwindigkeit liegt einheitlich bei 200 km/h. Der Gesamtverbrauch im reinen Benzinbetrieb beträgt beim Volvo C30 1.8F 7,3 Liter auf 100 Kilometer (S40 1.8F und V50 1.8F: 7,4 l). Wegen des geringeren Energiegehalts von Bio-Ethanol liegen die Verbrauchswerte beim Einsatz von E85 um rund 30 Prozent über denen im Benzin-Betrieb, was für den Besitzer durch deutlich niedrigere E85-Preise ausgeglichen wird. An den deutschen Tankstellen kostet ein Liter E85 derzeit zwischen 80 und 90 Cent. Für 2007 wird ein europaweiter Absatz von rund 25 000 Fahrzeugen erwartet. In Deutschland dürften es die sauberen Schweden schwer haben, weil noch kein flächendeckendes Tankstellennetz vorhanden ist. (ar/os)

Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.