Land Rover Freelander ab sofort in neuen Modellvarianten

Anzeige

Freelander Style Elegance
Freelander Style & Elegance. foto: 4x4news/land rover

Neue Dieselmotoren, aufgefrischtes Design und optimierte Ausstattung: er 2011 kommt das Upgrade Programm für den Freelander. Es soll Preisvorteile bis zu 4100 Euro bringen. Dazu kommt die Modellvariante eD4, die allein über die Vorderräder angetrieben wird. Im aktuellen Freelander werkelt ein neuer 2,2-Liter-Vierzylinderdiesel, der entweder als TD4 mit 110 kW (150 PS) oder als SD4 mit 140 kW (190 PS) zu haben ist, jeweils gekoppelt mit permanentem Allradantrieb. Abgerundet wird die Freelander-Motorenpalette mit dem 3,2-Liter-i6-Benziner, der 171 kW (233 PS) an die vier Antriebsräder bringt…

Die „kleinere“ Dieselversion mit 110 kW (150 PS) kann auch als besonders wirtschaftliche Modellausführung Freelander eD4 geordert werden – als erster Land Rover überhaupt bietet sie reinen Vorderradantrieb und kommt dadurch auf einen kombinierten Normverbrauch von 6,0 Litern auf 100 Kilometern. Auf diese Weise erschließen sich dem Kompaktmodell neue Käuferkreise, denn der Freelander eD4 verzichtet zugunsten einer noch höheren Wirtschaftlichkeit auf den Vierradantrieb. Dazu gibts Designauffrischungen in Form von Modifikationen an Front und Heck.

Im Innenraum präsentiert der jüngste Freelander verschiedene neue Designs und Sitzbezüge sowie eine neu gezeichnete Instrumententafel mit neuem Look und einfacher ablesbaren Armaturen. Nach wie vor besteht die Wahl unter den Ausstattungsstufen E, S, SE und HSE. An der Spitze der Angebotspalette setzt ein neues Premium-Paket luxuriöse Akzente, beispielsweise mit vielfach elektrisch verstellbaren Windsor-Ledersitzen.

„Upgrade“-Programm bringt Mehrausstattung
Für den Modelljahrgang 2011 des Freelander initiierte Land Rover ein attraktives „Upgrade“-Programm. Dabei erhalten die Kunden zum gleichen Preis die jeweils nächsthöhere Ausstattungsversion – also S statt E, SE statt S und so weiter. Dies führt schon beim Freelander in S-Ausführung zu einem Preisvorteil von runden 3000 Euro, während die Kunden bei den Varianten SE und HSE sogar 4100 Euro sparen.

Freelander-Sondermodelle
Neben den Serienversionen bietet Land Rover Sondermodelle an. So ist der Freelander in den Extraausgaben „Style“ und „Elegance“ lieferbar, die auf dem Dieselmodell mit 140 kW (190 PS) basieren und Kundenvorteile von 5820 bzw. 6790 Euro eröffnen.

Anzeige

Zu einer Preisempfehlung von 41 500 Euro packt Land Rover in den Freelander „Style“ zusätzlich unter anderem diese Details hinein: ein integriertes Telefonsystem mit Bluetooth-Funktion, DVD-Navigation mit Farb-Touchscreen, die Garagentor-Fernbedienung „HomeLink“ sowie Heizung in den ledernen Vordersitzen, der Windschutzscheibe und den Scheibenwaschdüsen.

Freelander Style Elegance Innenraum
Freelander Style & Elegance. foto: 4x4news/land rover

Seinem Namen gerecht wird das Sondermodell von außen mit einer modifizierten Frontschürze inklusive LED-Tagfahrlicht, 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und Xenon-Scheinwerfern. Hinzu kommt die SE-Ausstattung, die zum Beispiel Details wie Zweizonen-Klimaautomatik, Geschwindigkeitsregelung, elektrisch einklappbare Außenspiegel, Einparkhilfe vorn und hinten sowie ein Alpine-CD-Audiosystem umfasst.

Nochmals eine Schippe drauf legt der Land Rover Freelander als neues Sondermodell „Elegance“. Sein Preisvorteil beläuft sich auf 6790 Euro gegenüber der zugrunde liegenden HSE-Serienausstattung. An Bord kommen hier – neben den bereits genannten Ausstattungsmerkmalen der „Style“-Variante – unter anderem noch folgende Extras: „Windsor“-Ledersitze mit achtfacher Verstellmöglichkeit am Fahrerplatz, Panoramaglasdach, Sechsfach-CD-Wechsler sowie Lederapplikationen und Dekore in Aluminium und „Piano Black“. Die Optik präsentiert sich gleichfalls deutlich aufgewertet, beispielsweise mit Frontschürze, Heckspoiler und 19-Zoll-Rädern aus Leichtmetall. Deutlich knauseriger gibt sich das Sondermodell hingegen bei der auf 45 900 Euro festgelegten Preisempfehlung. (we)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.