BMW 1er Tuning Folierung_1

Auch ein BMW 1er kann auffallen. Mit dieser Folierung und 408PS sogar ganz sicher

Anzeige

Quasi als Ersatz für den 3er Compact schicken die Münchener 2004 den BMW 1er ins Rennen, zunächst nur als fünftüriges Schrägheck, werkintern E87 genannt. Ab 2007 folgen Dreitürer, Coupé und Cabrio. 2010 wird die zweite Generation der Öffentlichkeit präsentiert. Im Mai desselben Jahres werden die ersten Modelle (Limitierte Stückzahl von 6.309 Fahrzeugen) des 1er M Coupés an die ungeduldig wartende Kundschaft ausgeliefert.

Ein solches 1er M Coupé in ursprünglich Saphirschwarz-Metallic hat die in Korntal-Münchingen ansässige Firma SchwabenFolia kurzerhand zum Objekt der Begierde gekürt und es mittels einer Folierung in Irie Green zu einem in der Tat unübersehbaren Chamäleon mutieren lassen. Die reinen Folierungskosten belaufen sich auf 2.150 Euro. Darüber hinaus werden diverse Details und mögliche Extras auf speziellen Kundenwunsch hin natürlich gesondert fakturiert. Darunter fallen äußerlich z. B. das uni glänzend-schwarze Dach und die ursprünglich chromblitzenden Seitenblinker, die jetzt ebenfalls in Schwarz foliert sind, ferner die Felgenringe mit Inlays in Wagenfarbe, der Startknopf in Irie Green, die schwarzen BMW-Embleme, die montierten Carbon-Spiegelkappen, ein Heckspoiler aus identischem Material sowie die schwarzen BMW-Nieren.

Im Inneren des 1er M Coupés sind Performance-Sitze von BMW installiert und mit orangefarbenen Nähten individualisiert. Der Blick des Fahrers fällt zwangsläufig auch auf das Performance-Lenkrad, an dem wieder die orangefarbenen Nähte auftauchen. Und bei Bedarf können die Felgen unischwarz pulverbeschichtet und mit einer extra Hochglanzbeschichtung versehen werden. Kostenpunkt: 800 Euro.

Um dem im Namen geführten M zur Ehre zu gereichen, sind ferner folgende Modifikationen – ausgeführt von der Firma Lightweight Titanauspuffanlagen im hessischen Mittenaar – machbar: Spurverbreiterung an der Vorderachse um 10 mm pro Seite für 99 Euro, an der Hinterachse um 12 mm pro Seite für 109 Euro, Optimierung des Fahrwerkes durch den Einbau eines Bilstein B16 einschließlich Vermessung mit Schnurgerüst sowie Nordschleifen-Abstimmung durch Lightweight zum Preise von 2.499 Euro. Der passende Titan-Endschalldämpfer schlägt inkl. Einbau mit 2.299 Euro zu Buche. Dann wäre da noch ein PE-Frontspoilerschwert in Glanzschwarz für 449 Euro und – last but not least – eine Leistungssteigerung auf 408 PS, für die 1.299 Euro aufgerufen werden. (Fotos: SchwabenFolia)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.