KTM X-BOW GT

KTM X-BOW GT Tuning auf 435PS. Wer macht so was?

Wimmer. Die Firma WIMMER Rennsporttechnik macht das. Muss man sich mal reinziehen… Und dann kann der KTM X-BOW GT by Wimmer dank seiner Scheibenkonstruktion – im Gegensatz zu seinen Vorgängern X-BOW R und X-BOW RR – auch noch ohne Helm pilotiert werden. Zur Sache: so mancher wird sich beim Erblicken des hier präsentierten Supersportwagens verdutzt die Augen reiben und vermutlich nicht auf Anhieb dessen Ursprung ausmachen können: Einen GT aus der X-BOW-Reihe, einer konsequenten Weiterentwicklung des bereits revolutionären X-BOW R aus der Feder von KTM, dem österreichischen Motorrad-Giganten. 

Grund genug, an den GT „Hand anzulegen“. Die von WIMMER Rennsporttechnik installierte Leistungssteigerung verleiht dem Reihen-Vierzylinder mit zwei Litern Hubraum (von Audi, mit Benzindirekteinspritzung, Abgasturboaufladung und Ladeluftkühlung) ungeahnte Kräfte.

Statt 285 PS und 420 Nm aus der Serie stehen nunmehr 435 PS (= 320 kW) bei 6.400 U/min sowie 500 Nm maximales Drehmoment bei 2.860 U/min zur Verfügung. Während die Vmax nochmals um 15 km/h auf jetzt 246 km/h zulegt, werden für die Spurtzeiten auf 100km/h  bzw. 200 km/h lediglich 3,3 bzw. 11,7 Sekunden benötigt.

Von den Umbaumaßnahmen am Triebwerk seien die H-Schaft Pleuel, die Schmiedekolben, der speziell konzipierte Turbolader und die Ansaugweg-Optimierung aus dem Hause Wimmer besonders erwähnt. Der 100-Zellen-Sportkat mit Hosenrohr, der Sportauspuff selber, die Hochdruckpumpe, eine Vorförderbenzinpumpe, das sportliche Ansaugsystem und eine spezielle Wasserpumpe stammen aus dem umfangreichen KTM-Powerparts-Programm.

Folgende Sonderausstattungs-Elemente im Interieur kommen hinzu: die Komfortsitze mit orangefarbenen Nähten, der lederne Faltenbalg der neuen Gangschaltung, ein neuer Handbremshebel, der Multifunktionshalter fürs Navi sowie die ebenfalls orangefarben gestickten Buchstaben „GT“.

Die Sonderlackierung der Haube in der Farbe des KTM-Logos, der Sportendschalldämpfer und die Rennsportfelgen mit Zentralverschluss runden das stimmige Bild des Boliden perfekt ab.

Anzeige

Dieser KTM X-BOW GT kann – zusammen mit einem Porsche GT2 RS mit über 1.000 PS, dem neuen Audi S3 auf schicken BBS-Felgen und einem leistungsgesteigerten Mercedes AMG – auf der Motorshow in Essen bewundert werden. Die Firma WIMMER Rennsporttechnik Solingen GmbH stellt in Halle 5 Stand A108 aus und Autodino wird das Spaß-Gerät unter Garantie einmal näher beäugen!! (Fotos: Jordi Miranda)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.