Tuning BMW-M235i RS

Mehr geht immer. Auch beim BMW M235i RS

Anzeige

Tuning BMW-M235i RSWenn man von “speziellen” Breitbau-Fahrwerken spricht, muss nicht unbedingt Mama Beimer in Lindenstrasse Folge 12.899 gemeint sein. BMW Fans reden dann gerne über den erst seit wenigen Monaten erhältlichen 2-er und wie man den wohl etwas “fetter” – natürlich ohne die entsprechende Lindenstrassen Kochkunst – bekommt.

Helfen könnte hier die Tuningwerk GmbH aus dem bayerischen Puchheim unweit von München. Objekt der Tuning Begierde dieses Mal: ein BMW M235i RS. 

Zunächst ist der Breitbau im TW-Design mit Frontlippe, Heckdiffusor und -spoiler aus Carbon zu erwähnen. Das aufwendige Kühlsystem, das für Standfestigkeit auch unter extremen Belastungen sorgt, umfasst neben Haupt- und Ölkühler noch einen zusätzlichen Kühlmittelkühler sowie einen 850-W-Lüfter. Optional gibt es in diesem Zusammenhang noch einen Wärmetauscher. Es folgen ein Einmassenschwungrad mit Sportkupplung, eine die Engstelle am Flexelement beseitigende Midpipe sowie ein Edelstahl-Endschalldämpfer mit Klappensteuerung und Tailpipes, was einen einmalig tiefen Sound zur Folge hat.

Die auf angepassten Brembo-Komponenten basierende Tuningwerk-Bremsanlage verfügt über 350x34er Racing-Stahlscheiben und 6-Kolben-Bremssättel an der Vorderachse und setzt auf BMW Performance an der Hinterachse. Abgerundet wird das Bremsenpaket durch Stahlflexleitungen und ein optimiertes Setup des DSC/ABS-Steuergerätes.

Tuning BMW-M235i RS

Tuning BMW-M235i RS

Tuning BMW-M235i RS

Tuning BMW-M235i RS

Tuning BMW-M235i RS

Tuning BMW-M235i RS

Tuning BMW-M235i RS

Tuning BMW-M235i RS

Tuning BMW-M235i RS

Tuning BMW-M235i RS

Tuning BMW-M235i RS

Die Rad-Reifen-Kombination für diesen Breitbau besteht aus Tuningwerk-Schmiedefelgen in 8,5×18 Zoll (bei 7,1 kg Gewicht) mit Dunlop SportMaxx RT in 235/40R18 an der VA bzw. 9×18 Zoll (bei 7,4 kg Gewicht) mit 265/35R18 an der HA zur Verfügung. Unter den PolePosition Recaros sind hauseigene Sitzschienen montiert.

Zu dem Heckausbau können optional noch ein Überrollkäfig und 6-Punkt-Gurte geordert werden. Neben der modifizierten Alu-Ölwanne bedürfen noch die Uniball-Achselemente der Erwähnung.

Anzeige

Das 6-Zylinder-Triebwerk mit 2.979 cm3 Hubraum, TwinScroll Turbo und manuellem Getriebe leistet 444 PS (326 kW) bei 600 Nm Drehmoment. Hiermit lassen sich Beschleunigungswerte von 4,3 Sekunden für den Sprint von 0 auf 100 km/h bzw. von 15,4 Sekunden von 0 auf 200 km/h erreichen. Optional kann übrigens auch ein geänderter Turbolader installiert werden.

Und für den Hockenheimring sind Rundenzeiten von 1 Minute 11 Sekunden auch nicht von der Hand zu weisen.

Für den harten Renneinsatz sind zusätzliche Karosserieversteifungen und Zusatzstreben möglich. Neben den bereits erwähnten Recaro PolePosition-Sitzen tun noch Zündkerzen mit höherem Wärmewert und eine geänderte Luftführung ihren Dienst. Der von der Crew um Tuningwerk-GF Peter Reith „aufgemöbelte“ BMW 2er hat mit vollem Tank ein Leergewicht von 1.490 kg und kann ab ab 65.000 Euro erworben werden.

(Fotos: Jordi Miranda)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.