Ford Robutt

Ford Robutt simuliert nassgeschwitzte Hinterteile

Anzeige

Autohersteller Ford setzt ab sofort einen Roboter ein, um seine Autositze widerstandsfähiger gegen Feuchtigkeit zu machen. Der Spitzname des Roboters könnte treffender nicht sein: “ROBUTT”. “Ro” für Roboter und “Butt” – na ja googelt selbst!

Wer für seinen Fitnesslauf zu seiner Lieblingsstrecke fährt, kann nach dem Lauf schlecht duschen, bevor er sich nassgeschwitzt zurück ins Auto setzt. Der arme Sitz…

Um die Stoffe und Polsterungen seiner Sitze widerstandsfähiger gegen Feuchtigkeit zu machen, nimmt „Robutt“ insgesamt 7.500 Mal auf dem Fahrzeugsitz Platz. Basierend auf den körperlichen Abmessungen eines mittelgroßen Mannes wird der Sitzstempel des Roboters auf 36°C erhitzt und mit 450 Millilitern Wasser getränkt.

Tja. So ein Robutt kann einem leid tun… (Foto: Ford)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.