Ferrari 488 GT Modificata

Ferrari 488 GT Modificata – mo Power!

Ferrari 488 GT Modificata
Ferrari 488 GT Modificata

Ferrari 488 GT Modificata. Der Name des Autos enthält das Wort „Modificata“, das im Ferrari-Jargon für Konstruktionen steht, die für eine bessere Leistung entwickelt wurden.

Und auch wenn 488 GT3 und 488 GTE von Hause aus keine asthmatischen Röchler sind – mehr geht immer – leider nur für für den Einsatz während der Track Days und bei Ferrari Club Competizioni GT-Veranstaltungen.

Die maximale Ausgangsleistung des Motors liegt jetzt bei etwa 700 PS, was hauptsächlich auf den Einsatz eines leistungsfähigeres Mapping und einer komplett überarbeiteten Aerodynamik zurückzuführen ist.

Ferrari 488 GT Modificata
Ferrari 488 GT Modificata

Abgesehen vom Dach und den Holmen aus Aluminium besteht die Karosserie wie beim 488 GTE vollständig aus Carbonfaser. Dies trägt zu einem Anpressdruck von über 1000 kg bei 230 km/h bei.

Zur Serienausstattung des Ferrari 488 GT Modificata gehört ein V-Box-Erfassungssystem, das mit dem Telemetrie-Datenerfassungssystem von Bosch kombiniert ist. Das erweiterbare System ermöglicht es, Daten direkt auf einen USB-Stick herunterzuladen.

Die hochauflösende Rückfahrkamera, der zweite Sitz und das TPMS-System zur Messung von Reifentemperatur und -druck gehören ebenfalls zur Standardausstattung.

Eigentümer des Ferrari 488 GT Modificata sollen die Möglichkeit haben, an fünf Rennstrecken-Events teilzunehmen, wie zum Beispiel Virginia International Raceway, Monza, Watkins Glen, Suzuka und Nürburgring sowie die Finali Mondiali.

Ob Golf-Fahrer auch zugelassen sind? Mantas? Beetle? Dacia Sandero? Eher nicht… (Fotos: Ferrari)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.