McLaren Artura

McLaren Artura Hybrid-Supercar

Der Hybrid-Rasierapparat McLaren Artura ist da. Er ist das erste Serien-Hybridfahrzeug des englischen Sportwagen-Herstellers und zugleich der erste McLaren, der auf der McLaren Carbon Lightweight Architecture (MCLA) aufbaut.

Er ist zwar nicht so leicht, dass er wie der bekannte Schokoriegel in Milch schwimmt (ist das tatsächlich so?), aber der McLaren Artura wiegt nur knapp 1.400 kg und das Leistungsgewicht des englischen Hybrid-Sportwagen liegt bei 488PS/Tonne. Noch Fragen?

Da wir gerade bei den Zahlen sind: der neu entwickelte 3.0-L V6 Twinturbo-Motor hängt an einem 8-Gang-Getriebe und bringt es – kombiniert mit dem Elektromotor auf 680PS und ein max. Drehmoment von 780 Nm.

Von Null auf 300km/h sprintet der McLaren Artura in 21.5 Sekunden

Okay. Diese Zeit können wir nur schwer einschätzen. Wie wäre es mit:

  • von Null auf 200km/h vergehen gerade mal 8.3 Sekunden oder
  • von Null auf 100km/h raketet das Teil in knapp drei Sekunden

Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 330km/h begrenzt. Aber da kann man sich was machen…

Da wir noch keine Fotos vom Innenraum dieses Hybrid-Supersportwagen zeigen dürfen, verraten wir es Euch: alle wichtigen Einstellungen des Artura lassen sich vom Lenkrad aus bedienen.

McLaren Artura
McLaren Artura

Bevor ich es vergesse, oder Ihr hier umsonst weiterleset, weil Euer Geldbeutel (wie meiner) nicht flexibel genug ist – der Preis des McLaren Artura beginnt bei umgerechnet etwa 220.000.- Euro.

Zum Trost: für uns bleibt immer noch der Audi A3 Hybrid. Okay. Zumindest für manche.

Der Fahrer kann zwischen vier Fahrmodi – inklusive eines reinen “Elektro-Modus”, der für 30 Kilometer emissionsfreies Fahren sorgen soll:

einem “Comfort-Modus”, der den Verbrenner unter 40km/h abschaltet und die Dämpfer weicher stellt, einen “Sport und Track Mode”, der den Elektromotor nutzt, um für sofortige Umsetzung des Gasfußes in Vortrieb bei auch nur leichtem Zucken zu sorgen und einem “Individual-Mode”, bei dem der Fahrer alles selbst einstellen kann.

Karbon-/Keramikbremsen sorgen für eine Negativ-Beschleunigung wie wenn du mit deinem Golf gegen eine Mauer klatschst – um es nicht ganz so technisch zu formulieren.

Der McLaren Artura kommt mit einer 6-Jahres Garantie auf die Batterien und 10 Jahre Garantie für das Chassis. Vorausgesetzt, du nimmst das mit dem Bremsen gegen die Wand nicht so wörtlich…

Weitere Infos und Bilder reichen wir Euch hier bei Autodino natürlich sofort mit der Veröffentlichung nach. (Fotos: McLaren/np)