fordgremlin

Ford legt falsche Teile aufs Band

Anzeige

fordgremlinAbsichtlich. Zu Testzwecken! Beim Ford “Gremlin Test” in Valencia, legt ein Mitarbeiter der Produktion ein falsches Teil aufs Band und wartet, was passiert.

Zweck: ein fotografisches Warnsystem soll auf Verlässlichkeit getestet werden. Es schießt 1.000.000.000.000 (1.000 Milliarden) Fotos in 14 Tagen. Das entspricht etwa der Zahl der Foto-Uploads bei Instagram Europa.

Die Fotos werden gemacht, um Fehler bei der Produktion zu verhindern. Bei falschen oder fehlerhaften Teilen wird dann eine Warnmeldung ausgegeben. Hoffentlich. “Test the test”, sozusagen.

Neueste Technik bei Ford: der Einsatz der Microsoft HoloLens Brille.

(Foto: Ford)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.