Audi RS3 Tuning

Power wie ein Raketenrucksack – ABT Audi RS3 mit 500 PS

Anzeige

Die Audi RS 3 Limo bietet im Normalzustand ein Kofferraumvolumen von 315 Litern und 400 PS (294 kW) – und beides lässt sich deutlich erweitern: das Gepäckabteil durch Umklappen der Rücksitzbank, die Pferdestärken durch einen Besuch bei ABT Sportsline.

In der maximalen „Eskalationsstufe“ ABT Power R sind stolze 500 PS (368 kW) und 570 Nm am Start. Derart beflügelt – der Raketenrucksack lässt grüßen, rennt das sportliche Stufenheck bis zu 300 km/h schnell und schießt in 3,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Neben dem inhouse entwickelten Steuergerät ABT Engine Control (AEC) sind
ABT Ladeluftkühler und eine von den Allgäuern speziell angefertigte Edelstahlabgasanlage bei ABT Power R immer mit an Bord.

Soll auf die zusätzliche Hardware verzichtet werden, ermöglicht die AEC als „Soloplayer“ aber auch so beachtliche 460 PS (338 kW) und 530 Nm.

Der Topspeed beträgt in diesem Fall bis zu 280 km/h – die Serie ist bei Tempo 250 abgeregelt.

Während optisch schon das Datenblatt der getunten Audi RS3 Limousine jede Menge hermacht, gilt dies auch für das optionale Aerodynamik-Paket. Hierzu gehören Frontlippen- und Frontgrillaufsatz.

Audi RS3 Tuning AuspuffAußerdem bekommt das Heck des Ingolstädters ein schwarz glänzendes Heckschürzenset, bestehend aus Endrohrschacht und einer optisch wie akustisch überzeugenden ABT Schalldämpferanlage mit zwei 102-mm-Doppelrohren in schwarz verchromter Ausführung.

Für das perfekte Finish gibt es optional Kotflügeleinsätze.

Schneller von Hundert auf Null – Tuning Gegenmaßnahmen

Wer so viel Power hat, der sollte auch Bremsen an Bord haben, die dafür sorgen, bei Bedarf schnellstens von 100 auf 0 zu kommen. Das besorgt dann das ABT Bremsen-Upgrade-Kit.

Wie man sieht – bei ABT versteht man sich auch auf Tuning-Gegenmaßnahmen. (Fotos: ABT Sportsline)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.